Hausbrand bei Osterfeuer: Gaffende Leute stören bei Feuerwehr-Einsatz!

Falkensee - Während des Osterfeuers in der Stadt Falkensee kam es am Samstagabend gegen 18 Uhr zu einem verheerenden Feuer.

Unfassbare Szenen: Gaffende Schaulustige behindern die Feuerwehr bei den Löscharbeiten.
Unfassbare Szenen: Gaffende Schaulustige behindern die Feuerwehr bei den Löscharbeiten.  © Julian Stähle

Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer in einem Imbiss-Schuppen entstanden. Das Feuer konnte sich aufgrund des hölzernen Materials des Hauses enorm schnell ausbreiten.

Rasend schnell griff das Feuer die Fassade an, gelang anschließend ins erste Obergeschoss und breitete sich immer weiter aus. Wenig später brannte auch das Dachgeschoss.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eintrafen, loderten die Flammen bereits Meter hoch. Am Unfallort durchlaufen die Feuerwehr-Leute dann ein unfassbares Szenario.

Während des Aufbaus einer stabilen Wasserversorgung behinderten gaffende Menschen mit ihren Handys die Löscharbeiten.

Der Einsatzleiter musste minutenlang die volle Hauptstraße freimachen, bis dann endlich die Brandbekämpfung in Angriff genommen werden konnte.

Mehrere Trupps wurden unter schwerem Atemschutz ins Brandobjekt geschickt, um zu prüfen, ob sich noch jemand in dem Haus befand. Alle Bewohner waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht anwesend.

Die Riesen-Flammen zerstörten letztlich das ganze Objekt. Nach Informationen der Feuerwehr beläuft sich der Totalschaden auf über 100.000 €. Die Polizei ermittelt nun nach der Brand-Ursache. Im Laufe des Sonntags soll der Fall der Kriminalpolizei übergeben werden.

Das Haus brannte total aus. Der Schaden beläuft sich auf über 100.000 Euro, wie die Feuerwehr mitteilt. (Bildmontage)
Das Haus brannte total aus. Der Schaden beläuft sich auf über 100.000 Euro, wie die Feuerwehr mitteilt. (Bildmontage)  © Julian Stähle

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0