Geldsegen für Berlin: Hauptstadt erwartet fast zwei Milliarden Euro Überschuss

Berlin - Das nennt man wohl gut gewirtschaftet. Das Land Berlin wird das laufende Jahr voraussichtlich mit einem Haushaltsüberschuss von fast zwei Milliarden Euro abschließen und damit ein weit besseres Ergebnis erzielen als bislang angenommen.

Michael Müller kann sich über einen höheren Haushaltsüberschuss freuen. (Bildmontage)
Michael Müller kann sich über einen höheren Haushaltsüberschuss freuen. (Bildmontage)  © DPA

Das geht aus einem sogenannten Statusbericht zur Haushaltslage hervor, der am Dienstag im Senat beraten wird und dessen Eckpunkte der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

Bislang war von einem Haushaltsüberschuss von 1,2 Milliarden Euro ausgegangen worden, nun ist die erwartete Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben rund 800 Millionen Euro höher. Damit wurde fast das Rekordniveau des Vorjahres erreicht, als der Überschuss rund 2,1 Milliarden Euro betrug.

Hauptgrund für die Entwicklung sind vor allem höhere Steuereinnahmen dank anhaltend guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung. Allerdings fielen dem Statusbericht zufolge auch Personalausgaben, bestimmte Sachausgaben und Investitionen geringer aus als erwartet.

Berlin schließt seinen Etat damit zum siebten mal in Folge mit einem Überschuss ab. Das zusätzliche Geld wird voraussichtlich je zur Hälfte für Investitionen und zur langfristigen Tilgung des noch rund 58 Milliarden Euro umfassenden Schuldenbergs verwendet.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0