Hauswand stürzt ein: Arbeiter bei Abriss von Trümmern getroffen

Döbeln - Am Freitagmittag kam es in Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) zu einem schweren Arbeitsunfall. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)
Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)  © DPA

Das Unglück ereignete sich gegen 12.30 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, waren an der Schnitterstraße mehrere Personen mit Abrissarbeiten an einem Gebäude beschäftigt.

"Im Zuge der Arbeiten stürzte eine Hauswand des Objektes plötzlich ein, wobei ein 19-Jähriger schwere und ein 23-Jähriger leichte Verletzungen durch die herabstürzenden Trümmer erlitten", heißt es in der Polizeimitteilung.

Die beiden Arbeiter mussten nach der Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Das städtische Ordnungsamt veranlasste die Sicherung des restlichen Gebäudes.

Wie es zu dem Einsturz kommen konnte, ist bislang noch unklar.

Ebenfalls ist unklar, ob gegen erteilte Bestimmungen beziehungsweise Auflagen für die Abrissarbeiten verstoßen wurde.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0