Neuer Lärmschutztunnel: A7 Richtung Süden gesperrt 100 Schweiz bezwingt Serbien in letzer Minute und provoziert beim Jubeln 2.935 Ehemann erstochen: Witwe soll sexuelles Verhältnis mit Täter gehabt haben 1.418 Bahn-Chaos zum Ferienbeginn in und um Frankfurt 295 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 35.940 Anzeige
17.585

Sinkt der Salz-Kutter an der Albertbrücke?

Dresden - Am Wochenende wird die Elbe wohl dicht bleiben: Gestern wurde zwar schon mit dem Abladen der 800 Tonnen Salz begonnen - doch das dauert.
Salz, soweit das Auge reicht: Solange die 800 Tonnen an Bord sind, lässt sich das Schiff nicht bewegen.
Salz, soweit das Auge reicht: Solange die 800 Tonnen an Bord sind, lässt sich das Schiff nicht bewegen.

Von Eric Hofmann und Hermann Tydecks

Dresden - Am Wochenende wird die Elbe wohl dicht bleiben: Gestern wurde zwar schon mit dem Abladen der 800 Tonnen Salz begonnen - doch das dauert.

+++ UPDATE: So gehen die Arbeiten am Freitag weiter +++

Seit Montag hängt die „Albis“ an der Albertbrücke fest, seit Mittwoch wird gepumpt. „Wir haben in der Nacht zu Donnerstag mit einem Saugbagger begonnen, das Salz abzuladen, aber es verklumpte“, sagt Karten Wild (42) vom Wasser- und Schifffahrtsamt Dresden.

Gegen Mittag kam dann ein leistungsfähigerer Sauger. Bis zum Abend schaffte aber auch dieser nur 25 Tonnen.

Deshalb wurde Verstärkung angefordert. „In der Nacht zu Freitag soll noch ein zweiter Saugbagger kommen“, so Wild. „Am Abend zu Samstag erwarten wir dann noch einen Schwimmbagger aus Tschechien.“

Der Saugbagger schaffte gestern in sechs Stunden 25 Tonnen Salz. Verstärkung wurde angefordert.
Der Saugbagger schaffte gestern in sechs Stunden 25 Tonnen Salz. Verstärkung wurde angefordert.

Doch was hat es überhaupt mit dieser Riesenmenge Salz auf sich?

„Das Salz ist für eine Chemiefabrik in Usti nad Labem“, sagt Lukas Hradsky (42), Chef der Unglücks-Reederei EVD. „Es soll dort bei der PVC-Produktion in der Elektrolyse eingesetzt werden. Das Salz ist aber harmlos.“

Ohnehin schließt das Katastrophenschutzamt eine Verseuchung der Elbe aus: „Falls Leckagen auftreten würden, könnten diese mit Mitteln der Feuerwehr verschlossen werden“, sagt Amts-Chef Andreas Rümpel (56).

„Ins Wasser gelangende Kleinmengen sind unproblematisch zu sehen.“ Sicherheitshalber wird das Salz aber in einem Labor untersucht.

In regelmäßigen Abständen wird auch das Schiff auf Lecks geprüft.

Wer saugt da an dem Frachter?

Sieht nach viel aus, ist aber nur ein Bruchteil der 800 Tonnen Salz, die auf der „Albis“ liegen.
Sieht nach viel aus, ist aber nur ein Bruchteil der 800 Tonnen Salz, die auf der „Albis“ liegen.

Wer zieht, baggert und saugt da eigentlich an dem havarierten Frachter herum? Zunächst einmal versucht die Reederei EVD mit eigenen Mitteln, den Frachter wieder auf Kurs zu bekommen.

Derzeit wartet die „Beskydy“ - übrigens der letzte Heckradschlepper auf der Elbe - darauf, ob sie nochmal ziehen muss.

Sie, wie auch die „Rio 2“ oder die „Vera“, gehören alle der EVD. Die Saugbagger und Laster, die derzeit das Salz in den Hafen bringen sollen, gehören zwar einer Privat-Firma, handeln aber ebenfalls im Auftrag der EVD.

„Der Schaden für uns ist erheblich“, sagt Reederei-Chef Lukas Hradsky. „Aber wir müssen erstmal das Problem lösen, dann können wir rechnen.“ Koordiniert wird das alles vom Schifffahrtsamt und der Dresdner Feuerwehr.

Was macht eigentlich die Schiffsbesatzung?

Die Besatzung hat alle Hände voll zu tun, den Frachter zu entladen.
Die Besatzung hat alle Hände voll zu tun, den Frachter zu entladen.

Seit fast einer Woche sitzt die „Albis“ in Dresden fest. Was macht eigentlich die Crew?

„Vier Leute waren ursprünglich an Bord“, sagt Reederei-Boss Lukas Hradsky.

„Jetzt sind es noch drei.“ Und die haben genug zu tun. Zwar gehen weder die Reederei noch die Feuerwehr davon, dass es zu einem Leck kommt, kontrolliert werden muss trotzdem in regelmäßigen Abständen.

Obendrein müssen die drei Seemänner beim Abladen helfen. Zum Schlafen kommen sie aber trotzdem: Auf der „Albis“ gibt’s dafür die entsprechenen Kajüten.

Schwere Bergetechnik soll ans Elbufer

Eine tschechische Angelegenheit: Wer nicht zur tschechischen Reederei gehört, arbeitet zumindest in deren Auftrag oder gehört zu den Rettungskräften.
Eine tschechische Angelegenheit: Wer nicht zur tschechischen Reederei gehört, arbeitet zumindest in deren Auftrag oder gehört zu den Rettungskräften.

Zunächst wird es wohl nochmal auf dem Wasser versucht.

„Wenn möglich, wollen wir die Albis, wenn sie leicht genug ist, mit unseren Schiffen wegziehen“, sagt EVD-Chef Lukas Hradsky. Doch was, wenn das nicht möglich ist?

„Dann müssen wir schwere Bergetechnik am Ufer einsetzen“, sagt Karsten Wild vom Schifffahrtsamt. „Welche das genau ist, müssen wir aber erst in einer Besprechung klären.“

Zwei Varianten gibt es dabei jeweils: Entweder ein Bergepanzer der Bundeswehr oder eine spezielle Konstruktion, bei der eine starke Winde in der Elbwiese verankert werden soll.

Fotos: Holm Helis

Mann grabscht Frau an den Busen: Sexuelle Belästigung in der S-Bahn 4.053 Besser als 2017: "Hurricane" in Scheeßel gestartet 1.019
Nigeria schockt Island! Argentinien bleibt am Leben 1.693 Ausgerechnet jetzt! Warum trifft es immer die beiden TV-Stars? 22.278 Für jedes Deutschland-Tor gibt's bei REWE was geschenkt! 18.796 Anzeige Urban Gardening: Die Stadt-Gärtner sind auf dem Vormarsch 126 Schrecklich! Mann findet Leiche von Mitbewohner (45) in seinem Zimmer 3.439
"Unterdurchschnittliches Deutsch": So steht es um die Berliner Polizeiakademie 484 "Das System" betrogen: E-Mails belasten frühere Bremer Bamf-Chefin 2.931 Frau hört es noch summen, dann knallt es richtig 4.539 Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.476 Anzeige Schöne Aussicht(en)! Welche TV-Dame posiert hier am Pool? 3.188 Heidi Klum und Tom Kaulitz nehmen uns mit ins Bett 3.455 Deutschsprachiger ohne Gedächtnis aufgetaucht! Wer kennt diesen Mann? 5.647 A1-Lückenschluss: 60 Millionen Euro mehr für Haselhun und Waldgebiet 199 Tatort fliegt überraschend aus dem Programm 5.024 Mega-Patzer: Argentinien-Keeper blamiert sich und wird verspottet 1.668 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 9.840 Anzeige Für diese Polizisten soll es bald eine Kennzeichnungspflicht geben 256 GPS-Daten zeigen: Sophia L. vermutlich in Oberfranken getötet 12.658 Ausgerechnet vorm Schweden-Spiel: DFB-Star fällt aus! 3.840 Wodka zum Frühstück: Johnny Depp dachte, er würde sterben 3.720 Nackter Mann fällt über 15-Jährige her 8.278 Entführungsverdacht: Mutmaßliche PKK-Anhänger festgenommen 1.730 "Ich finde es erbärmlich": Mobbing-Coach kämpft um toten Teenie 8.322 Snack im Wert von 15.000 Euro: Ratte rastet in vollem Geldautomat aus 3.541 A new star is born! Berliner Basketball-Wunderkind wechselt zu NBA-Kultclub 790 Was für eine Nachspielzeit! Späte Erlösung für Brasilien 789 50.000 Euro Strafe, Punktabzug: Doch Waldhof Mannheim will sich wehren 1.959 Knockout für das DFB-Team? Schweden peilt die Sensation an 1.704 Todesfall bei Maybrit Illner: Trotzdem Top-Quote bei Ersatz-Talkmaster 5.524 Gülle-Laster überschlägt sich und begräbt 22-Jährigen unter sich 3.274 Radfahrer von Baum erschlagen, jetzt soll das Land blechen 255 Ford rast auf gerader Strecke frontal gegen Baum: Fahrer sofort tot 15.341 Darum bittet die Lufthansa ihre Passagiere öffentlich um Entschuldigung 1.257 Verhandlungen vor Abschluss: Marvin Ducksch verlässt St. Pauli 770 Achtung! Hinter Psychiatrie-Ausstellung steckt Scientology 627 Update Ist das Frikassee Schuld? Übelkeit und Erbrechen bei 150 Kita-Kindern, auch Schüler betroffen 2.598 Streit um Drogen: Not-OP nach Messerattacke, Täter verhaftet 351 Dank neuer Datenschutzregeln: Bürger werden hellhörig 344 Rücksichtslos! Radfahrer überfährt süße Gänsefamilie 3.027 US-Streifenwagen überschlägt sich auf A4 10.468 Mutter wird am Flughafen empfangen und stirbt fast vor Lachen 11.520 91-Jährige aus Wohnung gelockt und vergewaltigt: Verdächtiger gefasst 6.833 Flüchtlings-Posting: Berliner Grünen-Chefin stinksauer auf Boris Palmer 2.944 Verblutet! Deutsche (24) stirbt bei tragischem Surf-Unfall 6.263 14-Jährige seit April vermisst: Wer weiß, wo Jessie H. steckt? 3.409 Spektakuläre Bilder: Hier gehen drei Weltkriegsbomben in die Luft 2.129 Wegen Regierungskrach: SPD bereitet sich auf Neuwahlen vor 1.701 Von diesem harmlosen Produkt könnt ihr einen Rausch bekommen 3.288