Muslime protestieren gegen schwulen Kita-Erzieher

4.179

Rentner rammt Laterne - die kracht direkt auf Kinderwagen

3.599

Familienfehde eskaliert: Messerstecherei in Herford

9.393
Update

So fies wird GZSZ-"Jule" im Netz gemobbt

7.615

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.102
Anzeige
17.555

Sinkt der Salz-Kutter an der Albertbrücke?

Dresden - Am Wochenende wird die Elbe wohl dicht bleiben: Gestern wurde zwar schon mit dem Abladen der 800 Tonnen Salz begonnen - doch das dauert.
Salz, soweit das Auge reicht: Solange die 800 Tonnen an Bord sind, lässt sich das Schiff nicht bewegen.
Salz, soweit das Auge reicht: Solange die 800 Tonnen an Bord sind, lässt sich das Schiff nicht bewegen.

Von Eric Hofmann und Hermann Tydecks

Dresden - Am Wochenende wird die Elbe wohl dicht bleiben: Gestern wurde zwar schon mit dem Abladen der 800 Tonnen Salz begonnen - doch das dauert.

+++ UPDATE: So gehen die Arbeiten am Freitag weiter +++

Seit Montag hängt die „Albis“ an der Albertbrücke fest, seit Mittwoch wird gepumpt. „Wir haben in der Nacht zu Donnerstag mit einem Saugbagger begonnen, das Salz abzuladen, aber es verklumpte“, sagt Karten Wild (42) vom Wasser- und Schifffahrtsamt Dresden.

Gegen Mittag kam dann ein leistungsfähigerer Sauger. Bis zum Abend schaffte aber auch dieser nur 25 Tonnen.

Deshalb wurde Verstärkung angefordert. „In der Nacht zu Freitag soll noch ein zweiter Saugbagger kommen“, so Wild. „Am Abend zu Samstag erwarten wir dann noch einen Schwimmbagger aus Tschechien.“

Der Saugbagger schaffte gestern in sechs Stunden 25 Tonnen Salz. Verstärkung wurde angefordert.
Der Saugbagger schaffte gestern in sechs Stunden 25 Tonnen Salz. Verstärkung wurde angefordert.

Doch was hat es überhaupt mit dieser Riesenmenge Salz auf sich?

„Das Salz ist für eine Chemiefabrik in Usti nad Labem“, sagt Lukas Hradsky (42), Chef der Unglücks-Reederei EVD. „Es soll dort bei der PVC-Produktion in der Elektrolyse eingesetzt werden. Das Salz ist aber harmlos.“

Ohnehin schließt das Katastrophenschutzamt eine Verseuchung der Elbe aus: „Falls Leckagen auftreten würden, könnten diese mit Mitteln der Feuerwehr verschlossen werden“, sagt Amts-Chef Andreas Rümpel (56).

„Ins Wasser gelangende Kleinmengen sind unproblematisch zu sehen.“ Sicherheitshalber wird das Salz aber in einem Labor untersucht.

In regelmäßigen Abständen wird auch das Schiff auf Lecks geprüft.

Wer saugt da an dem Frachter?

Sieht nach viel aus, ist aber nur ein Bruchteil der 800 Tonnen Salz, die auf der „Albis“ liegen.
Sieht nach viel aus, ist aber nur ein Bruchteil der 800 Tonnen Salz, die auf der „Albis“ liegen.

Wer zieht, baggert und saugt da eigentlich an dem havarierten Frachter herum? Zunächst einmal versucht die Reederei EVD mit eigenen Mitteln, den Frachter wieder auf Kurs zu bekommen.

Derzeit wartet die „Beskydy“ - übrigens der letzte Heckradschlepper auf der Elbe - darauf, ob sie nochmal ziehen muss.

Sie, wie auch die „Rio 2“ oder die „Vera“, gehören alle der EVD. Die Saugbagger und Laster, die derzeit das Salz in den Hafen bringen sollen, gehören zwar einer Privat-Firma, handeln aber ebenfalls im Auftrag der EVD.

„Der Schaden für uns ist erheblich“, sagt Reederei-Chef Lukas Hradsky. „Aber wir müssen erstmal das Problem lösen, dann können wir rechnen.“ Koordiniert wird das alles vom Schifffahrtsamt und der Dresdner Feuerwehr.

Was macht eigentlich die Schiffsbesatzung?

Die Besatzung hat alle Hände voll zu tun, den Frachter zu entladen.
Die Besatzung hat alle Hände voll zu tun, den Frachter zu entladen.

Seit fast einer Woche sitzt die „Albis“ in Dresden fest. Was macht eigentlich die Crew?

„Vier Leute waren ursprünglich an Bord“, sagt Reederei-Boss Lukas Hradsky.

„Jetzt sind es noch drei.“ Und die haben genug zu tun. Zwar gehen weder die Reederei noch die Feuerwehr davon, dass es zu einem Leck kommt, kontrolliert werden muss trotzdem in regelmäßigen Abständen.

Obendrein müssen die drei Seemänner beim Abladen helfen. Zum Schlafen kommen sie aber trotzdem: Auf der „Albis“ gibt’s dafür die entsprechenen Kajüten.

Schwere Bergetechnik soll ans Elbufer

Eine tschechische Angelegenheit: Wer nicht zur tschechischen Reederei gehört, arbeitet zumindest in deren Auftrag oder gehört zu den Rettungskräften.
Eine tschechische Angelegenheit: Wer nicht zur tschechischen Reederei gehört, arbeitet zumindest in deren Auftrag oder gehört zu den Rettungskräften.

Zunächst wird es wohl nochmal auf dem Wasser versucht.

„Wenn möglich, wollen wir die Albis, wenn sie leicht genug ist, mit unseren Schiffen wegziehen“, sagt EVD-Chef Lukas Hradsky. Doch was, wenn das nicht möglich ist?

„Dann müssen wir schwere Bergetechnik am Ufer einsetzen“, sagt Karsten Wild vom Schifffahrtsamt. „Welche das genau ist, müssen wir aber erst in einer Besprechung klären.“

Zwei Varianten gibt es dabei jeweils: Entweder ein Bergepanzer der Bundeswehr oder eine spezielle Konstruktion, bei der eine starke Winde in der Elbwiese verankert werden soll.

Fotos: Holm Helis

Sie wollte nur ein Selfie machen: 14-Jährige von Baumstamm begraben - tot!

4.117

So spektakulär lief der 100-Kilo-Münzraub wirklich ab

4.107

Lebensgefahr! Aldi Nord ruft diese Puppen zurück

5.065

Ehefrau am Flughafen vergessen! Rentner wird erst in Spanien stutzig

4.346

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

10.775
Anzeige

Echte Helden! Halbmarathon-Läufer helfen kollabierender Frau ins Ziel

1.195

Unister-Betrug: Fast 4 Jahre Knast für "rechte Hand" des Mafia-Phantoms

1.484

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.260
Anzeige

Panik! Macht Vanessa Mai sich damit den "Let's Dance"-Sieg kaputt?

4.310

Verschwendung von 400 Millionen Euro bei Deutschkursen

2.294

Unbekannte teeren und federn Radarfalle

5.102

17-Jährige stirbt nach Crash: Eltern sollen kaputte Leitplanke zahlen

6.340

Conchita Wurst muss doch nicht sterben

5.665

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.907
Anzeige

Wieder Ärger mit der Polizei! Rauschgift-Razzia bei Ex-Bayern-Star

3.154

In diesem Land gilt ab jetzt Burka-Verbot

5.092

Mutter gesteht Missbrauch des eigenen Sohnes

6.629

Eingeklemmt! Mann stirbt in Altkleidercontainer

3.629

Fataler Streich? Frau hebt Basketball auf, dann explodiert er

2.051

Fahrer rutscht von der Bremse: Auto rollt in Fluss

2.652

Dem Pilot wurde schwindelig, da half die Stewardess bei der Landung

5.010

Zschäpe-Pflichtverteidiger haben Entlassung beantragt

3.329

"Geile Kulisse"! So lief das Comeback von Marc Wachs bei Dynamo

3.296

Lorena lebt! Hacker erklären Marc Terenzis Ex für tot

3.980

Guckt Euch diese Horror-Hufe an! Tierschützer retten völlig verwahrlostes Pony

7.666

Alena Gerber zeigt uns ihr kleines Schwangerschafts-Bäuchlein

2.426

Amateurverein verliert zwei Spieler in 24 Stunden durch Herzattacken

5.224

Auto von Politikprofessor Patzelt abgefackelt

10.238

Günther Jauch verrät Kandidatin die Antwort

7.064

Verletzte am Skilift: Zwei Personen stürzen ab und lösen Kettenreaktion aus

4.877

Jetzt suchen Taucher nach dem vermissten Philipp (17) im Pieschener Hafenbecken

10.811

Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

9.828

Account gehackt oder schlimme News? Terenzis Ex-Freundin soll sich umgebracht haben

19.852
Update

Passant entdeckt lebendig begrabenes Baby und rettet es

8.475

Ist diese junge Frau bald besser als Helene Fischer?

4.810

Panne bei "Hart aber fair": Ingo Zamperoni live beim Telefonieren erwischt

2.724

Trotz Warnsignalen: Mutter läuft mit zwei Kindern vor Rangierlok

6.447

Einbrecher bleibt auf Flucht kopfüber am Zaun hängen

4.370

Kein Scherz! Diese Beauty-Gurus tragen ihr Make-up mit einem gekochten Ei auf

1.043

Auf diesen Smartphones funktioniert der Facebook-Messenger bald nicht mehr

9.511

Berliner Kunstraub! Wo ist die 100 Kilo schwere Goldmünze?

1.793

Vierjährige verliert ihre Mutter auf der Flucht und schließt sie hier wieder in die Arme

2.973

Vater und Sohn (6) sterben bei Flugzeugabsturz

3.713

25.000 Menschen auf der Flucht: Wirbelsturm Debbie fegt über Australien

974

Spurlos verschwunden! Polizei sucht vermissten 17-Jährigen in Elbe

11.800

Kabel1 geht in Dresden auf Schnitzeljagd

3.255

Nach Razzia gegen Rechts in Bautzen: Wie ticken Sachsens Rocker-Clubs?

7.586

75.000 Euro weg! Transporter mit Spezialdrohnen geklaut

4.382

Dieser Feuerwehrmann fährt mit dem Mustang zum Einsatz

15.021

Höxter-Prozess: Sitzung vorzeitig beendet, weil Wilfried W. nicht aussagen will

1.009
Update

Champions League ist kein Muss für RB Leipzig-Trainer Hasenhüttl

537

Teenager gibt Mädchen Drogen und verhindert dann den Notruf

7.458

Im Auto eingesperrte Katze ruft die Polizei

5.179

Tödlicher Unfall: 80-Jährige Autofahrerin überfährt 94-jährigen Mann

7.694