Todesdrama: Fußgänger und Hund beim Gassigehen überfahren
5.465
Situation an TBC-Gymnasium spitzt sich weiter zu: Wieder 21 neue Fälle
7.088
Das gab's noch nie: Dynamofans machen Semperoper voll
7.213
Frau in Ausländer-Behörde mit abgebrochener Flasche angegriffen
3.052
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.174
Anzeige
17.583

Sinkt der Salz-Kutter an der Albertbrücke?

Dresden - Am Wochenende wird die Elbe wohl dicht bleiben: Gestern wurde zwar schon mit dem Abladen der 800 Tonnen Salz begonnen - doch das dauert.
Salz, soweit das Auge reicht: Solange die 800 Tonnen an Bord sind, lässt sich das Schiff nicht bewegen.
Salz, soweit das Auge reicht: Solange die 800 Tonnen an Bord sind, lässt sich das Schiff nicht bewegen.

Von Eric Hofmann und Hermann Tydecks

Dresden - Am Wochenende wird die Elbe wohl dicht bleiben: Gestern wurde zwar schon mit dem Abladen der 800 Tonnen Salz begonnen - doch das dauert.

+++ UPDATE: So gehen die Arbeiten am Freitag weiter +++

Seit Montag hängt die „Albis“ an der Albertbrücke fest, seit Mittwoch wird gepumpt. „Wir haben in der Nacht zu Donnerstag mit einem Saugbagger begonnen, das Salz abzuladen, aber es verklumpte“, sagt Karten Wild (42) vom Wasser- und Schifffahrtsamt Dresden.

Gegen Mittag kam dann ein leistungsfähigerer Sauger. Bis zum Abend schaffte aber auch dieser nur 25 Tonnen.

Deshalb wurde Verstärkung angefordert. „In der Nacht zu Freitag soll noch ein zweiter Saugbagger kommen“, so Wild. „Am Abend zu Samstag erwarten wir dann noch einen Schwimmbagger aus Tschechien.“

Der Saugbagger schaffte gestern in sechs Stunden 25 Tonnen Salz. Verstärkung wurde angefordert.
Der Saugbagger schaffte gestern in sechs Stunden 25 Tonnen Salz. Verstärkung wurde angefordert.

Doch was hat es überhaupt mit dieser Riesenmenge Salz auf sich?

„Das Salz ist für eine Chemiefabrik in Usti nad Labem“, sagt Lukas Hradsky (42), Chef der Unglücks-Reederei EVD. „Es soll dort bei der PVC-Produktion in der Elektrolyse eingesetzt werden. Das Salz ist aber harmlos.“

Ohnehin schließt das Katastrophenschutzamt eine Verseuchung der Elbe aus: „Falls Leckagen auftreten würden, könnten diese mit Mitteln der Feuerwehr verschlossen werden“, sagt Amts-Chef Andreas Rümpel (56).

„Ins Wasser gelangende Kleinmengen sind unproblematisch zu sehen.“ Sicherheitshalber wird das Salz aber in einem Labor untersucht.

In regelmäßigen Abständen wird auch das Schiff auf Lecks geprüft.

Wer saugt da an dem Frachter?

Sieht nach viel aus, ist aber nur ein Bruchteil der 800 Tonnen Salz, die auf der „Albis“ liegen.
Sieht nach viel aus, ist aber nur ein Bruchteil der 800 Tonnen Salz, die auf der „Albis“ liegen.

Wer zieht, baggert und saugt da eigentlich an dem havarierten Frachter herum? Zunächst einmal versucht die Reederei EVD mit eigenen Mitteln, den Frachter wieder auf Kurs zu bekommen.

Derzeit wartet die „Beskydy“ - übrigens der letzte Heckradschlepper auf der Elbe - darauf, ob sie nochmal ziehen muss.

Sie, wie auch die „Rio 2“ oder die „Vera“, gehören alle der EVD. Die Saugbagger und Laster, die derzeit das Salz in den Hafen bringen sollen, gehören zwar einer Privat-Firma, handeln aber ebenfalls im Auftrag der EVD.

„Der Schaden für uns ist erheblich“, sagt Reederei-Chef Lukas Hradsky. „Aber wir müssen erstmal das Problem lösen, dann können wir rechnen.“ Koordiniert wird das alles vom Schifffahrtsamt und der Dresdner Feuerwehr.

Was macht eigentlich die Schiffsbesatzung?

Die Besatzung hat alle Hände voll zu tun, den Frachter zu entladen.
Die Besatzung hat alle Hände voll zu tun, den Frachter zu entladen.

Seit fast einer Woche sitzt die „Albis“ in Dresden fest. Was macht eigentlich die Crew?

„Vier Leute waren ursprünglich an Bord“, sagt Reederei-Boss Lukas Hradsky.

„Jetzt sind es noch drei.“ Und die haben genug zu tun. Zwar gehen weder die Reederei noch die Feuerwehr davon, dass es zu einem Leck kommt, kontrolliert werden muss trotzdem in regelmäßigen Abständen.

Obendrein müssen die drei Seemänner beim Abladen helfen. Zum Schlafen kommen sie aber trotzdem: Auf der „Albis“ gibt’s dafür die entsprechenen Kajüten.

Schwere Bergetechnik soll ans Elbufer

Eine tschechische Angelegenheit: Wer nicht zur tschechischen Reederei gehört, arbeitet zumindest in deren Auftrag oder gehört zu den Rettungskräften.
Eine tschechische Angelegenheit: Wer nicht zur tschechischen Reederei gehört, arbeitet zumindest in deren Auftrag oder gehört zu den Rettungskräften.

Zunächst wird es wohl nochmal auf dem Wasser versucht.

„Wenn möglich, wollen wir die Albis, wenn sie leicht genug ist, mit unseren Schiffen wegziehen“, sagt EVD-Chef Lukas Hradsky. Doch was, wenn das nicht möglich ist?

„Dann müssen wir schwere Bergetechnik am Ufer einsetzen“, sagt Karsten Wild vom Schifffahrtsamt. „Welche das genau ist, müssen wir aber erst in einer Besprechung klären.“

Zwei Varianten gibt es dabei jeweils: Entweder ein Bergepanzer der Bundeswehr oder eine spezielle Konstruktion, bei der eine starke Winde in der Elbwiese verankert werden soll.

Fotos: Holm Helis

Bauer Gerald und Anna: War's das mit der Romantik?
12.726
Stopp auf freier Strecke: Reisende stecken stundenlang in Zug fest
1.262
Sarah Lombardi spricht erschöpft von aufgestauten Aggressionen
5.361
"Sonst büchsen sie aus!" Politik ringt um Umgang mit Straftätern aus Nordafrika
2.923
Frau findet Eimer voll Geld und macht dann das
4.841
Körper regelrecht zerrissen: Polizisten mit 130 km/h gezielt überfahren
23.361
100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !
2.888
Anzeige
Mercedes kracht an Bahnübergang in Schmalspurbahn
3.578
Mysteriöse Wende! Otto Kern aus zehntem Stock gestürzt?
11.861
Hitlerbilder und Hakenkreuze: Reservistenverband schließt drei Mitglieder aus
922
Gaffer verurteilt: Anstatt zu helfen, filmte er einen tödlichen Unfall
3.346
Schwangere (19) von Krankenhaus fies abgewiesen: Frühchen stirbt kurz darauf
8.035
Bundeswehr-Soldat plante Anschläge auf diese deutschen Politiker
1.940
"Ruhe in Frieden"! Carmen Geiss in tiefer Trauer um ihren Freund
2.651
Blinder verläuft sich hoffnungslos, und Polizei findet ihn mit cleverem Trick
4.627
Beziehungs-Drama? Freund soll 21-Jährige im Streit getötet haben
1.899
Eiskalt in die Brust: Mann sticht bei Spaziergang Opfer direkt ins Herz!
2.814
Männer rauchen im Zug und prügeln Schaffner krankenhausreif
2.293
Eltern verzweifelt: Warum musste dieses Model (✝18) wirklich sterben?
2.335
Zwei Bomben in einer Nacht: Staatsschutz ermittelt nach Explosionsserie
4.252
Großeinsatz beim Pizzabacken: Neun Frauen verletzt
731
Volltrunken am Hauptbahnhof: Männer hatten fast 5 Promille intus
1.726
Frau klettert in öffentliche Toilette und verletzt sich schwer
2.581
Boxer will mit Horror-Verletzung unbedingt weiterkämpfen
2.902
Chemie-Alarm! Großeinsatz der Feuerwehr wegen Giftfass
1.705
Update
Wer bekommt Lara? Vater kämpft weiter um seine Tochter
1.390
Diese Stadt will Verkehrstote per Gesetz abschaffen
1.167
Sturmwarnung! Lebensgefahr auf unseren Weihnachtsmärkten?
3.767
Frau unter Matratze hervorgeholt: Jetzt sitzt sie für drei Jahre im Knast
2.929
Nach Unfall Rettungsgasse blockiert: Polizei greift durch
2.746
14 Stunden Pornos und zwei Callgirls die Woche: Sexsüchtige packen aus
5.335
Alle glaubten der Ehemann hat den bestialischen Mord begangen, dann kommt die Wahrheit raus
3.860
Morddrohungen! Schiri geht bei jedem Spiel durch die Hölle
892
Kinder mit Backstein und Messer getötet: So lange muss der Vater in Haft
1.224
Verbrennen von Israel-Fahnen: Polizei will im Fall der Fälle dazwischen gehen
110
Anwältin hält Beate Zschäpe für Gründerin des NSU
1.616
Comeback! Indira Weis will es mit Band nochmal versuchen
989
Weihnachts-Hasser stehlen Transporter mit Kindergeschenken
945
Zwei Schwerverletzte nach Crash mit Rettungswagen
2.098
Plötzliche Wehen: Pakistanerin bringt Kind in Flugzeug zur Welt
1.244
Jugendliche Intensivtäter aus Marokko: Diese Stadt fordert geschlossene Unterbringung
7.735
Er machte Klimmzüge: Extrem-Kletterer stürzt vom 62. Stock
18.755
Ab sofort: Piloten von Ryanair wollen streiken
548
"In aller Freundschaft": Das passiert nachts in der Sachsenklinik
2.342
Gewohnt bissig: Barbara Schöneberger teilt gegen pinke "Daniela" aus
2.408
Er schwebte in Lebensgefahr! Menderes notoperiert
14.916
Im Fernbus! Zoll entdeckt zehn Kilo Marihuana
1.613
Reichsbürger prahlt mit falschem Pass: Razzia!
1.959
Studentin stirbt nach Vergewaltigung
10.075
Oscar Pistorius bei Streit im Gefängnis verletzt
1.495
Wer fährt die Krallen aus? Das sind die 22 neuen Bachelor-Babes
2.603
Im Schwimmbad: Asylbewerber onaniert vor Kindern
8.126
Herzlose Tat: Lebensretter auf Weihnachtsmarkt bestohlen
2.899
Brand und Explosion in tschechischer Chemiefabrik
5.722