Dieses "Game of Thrones"-Geheimnis ist wirklich verblüffend

Jon Schnee und seine Brüder der Nachtwache werden mit Material aus der Wühlkiste gewärmt...
Jon Schnee und seine Brüder der Nachtwache werden mit Material aus der Wühlkiste gewärmt...  © dpa/HBO Enterprises

Los Angeles - Die siebte Staffel der Fantasy-Serie "Game of Thrones" wird gerade auf der ganzen Welt gesuchtet, die neuen Folgen können wir kaum erwarten. Theorien gibt es ja wie Sand am Meer, doch dieser Fakt könnte Euch echt verblüffen!

So aufwendig, wie die HBO-Serie produziert wird, könnte man meinen, die Kostümdesigner und Schneider hätten eigenständig einen Bären gehäutet, um Jon Schnee und seine Brüder der Nachtwache einzukleiden. Denkste!

Wie i-D berichtet, enthüllte die Kostümbildnerin bei einer Vorlesung im Getty Museum in Los Angeles jetzt, dass das Team schon mal gerne beim schwedischen Möbelriesen einkaufe, wenn es hart auf hart kommt. Auf dem Einkaufszettel stehen dann zum Beispiel die zotteligen Lammfell-Teppiche, die sich dort in der Wühlkiste liegen.

"Es stimmt schon, wir nehmen das, was sich anbietet und schneiden die Teppiche zurecht, rasieren und färben sie, versehen sie mit Lederbändern und machen dann den sogenannten "Breakdown", was bei Game of Thrones schon zu einer Art Religion geworden ist. Die Zuschauer sollen die Kostüme förmlich riechen können", erzählt Michele Clapton, die die Darsteller einkleidet.

Dann sind sie bereit, die Männer des Nordens gegen den langen Winter zu schützen. Man muss eben nur ein wenig kreativ sein, aber das kann man den Machern der Serie ja wirklich nicht abstreiten...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0