HC Elbflorenz beim Sachsen-Cup: Härtetest gegen Bundesligisten!

Aue - Der HC Elbflorenz hat das erste Duell im Sachsen-Cup 2019 gewonnen. Die Dresdner setzten sich beim EHV Aue mit 29:26 (14:13) durch.

Nils Kretschmer (h.) war mit sieben Toren erfolgreichster HCE-Werfer.
Nils Kretschmer (h.) war mit sieben Toren erfolgreichster HCE-Werfer.  © Frank Kruczynski

"Da war Feuer drin, es war ein schnelles Spiel. Wir haben eine gute Abwehrleistung mit insgesamt zwölf Torhüter-Paraden gezeigt", sagte Co-Trainer Kay Blasczyk und hob im Angriff insbesondere den starken Nils Kretschmer hervor, der 7/1 Tore erzielte.

Wie schon zwei Tage zuvor beim 30:30 gegen Dessau-Roßlau wurde fleißig gewechselt, "jeder hat seine Einsatzchance erhalten".

Blasczyk sieht den HCE in der Saisonvorbereitung "auf einem guten Weg" und freut sich mit der Mannschaft auf die heutige zweite Partie im Sachsen-Cup. Um 19 Uhr empfängt Elbflorenz den Bundesligisten SC DHfK Leipzig. "Wir wollen das Spiel genießen, müssen dazu aber auch alles reinhauen", so der Co-Trainer.

Nach dem Handball-Highlight steigt auf dem Beach-Areal neben der BallsportARENA die After-Game-Party.

Sebastian Greß zieht ab und überwindet Aues Torhüter Eric Töpfer.
Sebastian Greß zieht ab und überwindet Aues Torhüter Eric Töpfer.  © Frank Kruczynski

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0