Nur 30:30! HC Elbflorenz mit Remis im ersten Testspiel

Wilsdruff - Mit dem neuen Verein gegen den Ex-Verein hieß es am heutigen Mittwochabend für Philip Jungemann und Marek Vanco, als sie mit dem HC Elbflorenz zum ersten Testspiel in Vorbereitung auf die neue Saison gegen den Dessau-Roßlauer HV antraten. Am Ende hieß es in Wilsdruff 30:30, was der Zweitliga-Absteiger wie einen Sieg feierte.

Sebastian Greß (r.) und Marc Pechstein greifen in der Abwehr gegen Dessaus Libor Hanisch zu.
Sebastian Greß (r.) und Marc Pechstein greifen in der Abwehr gegen Dessaus Libor Hanisch zu.  © Lutz Hentschel

Dessau hatte in der 60. Minute mit dem 10. Siebenmeter den Ausgleich erzielt. "Das Ergebnis ist nicht das Wichtigste. Wir haben viel gewechselt, alle neuen Spieler müssen integriert werden. Es gab gute Aktionen, aber wir müssen auch noch eine Menge besser machen", sagte Vanco.

HCE-Trainer Rico Göde gestand: "Ich hätte natürlich gern gewonnen. Aber wir haben uns Anfang der zweiten Halbzeit die Butter vom Brot nehmen lassen und dann den Faden verloren."

Das Göde-Team hatte zur Pause 18:14 geführt, in der 41. Minute lag es 21:22 hinten. Beste Dresdner Werfer waren Sebastian Greß und Julius Dierberg mit 7 bzw. 6/2 Treffern.

Dresden: Klima-Demo in Dresden: Culcha Candela heizen "Fridays for Future" ein
Dresden Klima-Demo in Dresden: Culcha Candela heizen "Fridays for Future" ein

Für den HCE geht es Schlag auf Schlag weiter. Am morgigen Freitagabend beim EHV Aue, am Samstag um 19 Uhr gilt es dann in der heimischen Arena gegen Bundesligist SC DHfK Leipzig.

Marek Vanco (r.) im Angriff gegen seinen Ex-Verein.
Marek Vanco (r.) im Angriff gegen seinen Ex-Verein.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport: