24:24! HC Elbflorenz verpasst haarscharf den ersten Saisonsieg

Dresden - Für den HC Elbflorenz hat es auch im vierten Anlauf nicht zum ersten Saisonsieg gereicht. Die Dresdner Handballer trennten sich vom favorisierten HBW Balingen-Weilstetten 24:24.

Dresdens Norman Flödl packt gegen Balingens Martin Strobel.
Dresdens Norman Flödl packt gegen Balingens Martin Strobel.  © Matthias Rietschel

Die Chance für zwei Punkte war allerdings da. Denn die Gastgeber führten knapp sechs Minuten vor Schluss mit 23:21.

Und 34 Sekunden vorm Ende scheiterte Robin Hoffmann beim Stand von 24:24 mit seinem Wurf an HBW-Keeper Tomas Mrkva.

Beim letzten Angriff der Gäste wurde es noch einmal brenzlig. "Da hätte es einen Siebenmeter für uns geben müssen", ärgerte sich Balingens Routinier Martin Strobel, 2016 mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister und Olympia-Dritter.

Doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus.

Mit einigen Minuten Abstand werteten sowohl Gästecoach Jens Bürkle als auch HCE-Trainer Christian Pöhler das Remis als gerechte Punkteteilung.

"Auch wenn wir in der zweiten Halbzeit näher am Sieg dran waren", fügte Pöhler allerdings noch an.

Dresdens Sebastian Gress wirft, Balingens Marcel Niemeyer kann nur zuschauen.
Dresdens Sebastian Gress wirft, Balingens Marcel Niemeyer kann nur zuschauen.  © Matthias Rietschel

In der ersten Hälfte hatte der HCE aus einem schnellen 0:2-Rückstand einen 6:3-Vorsprung (12.) gemacht.

Nach dem 8:6 (16.) gelang dem Pöhler-Team bis zur Pause allerdings nicht mehr viel im Angriff und so schlug Balingen zurück - 10:13.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Dresdner, angeführt von Roman Becvar und Gabriel de Santis den Spieß wieder zum 19:17 um, trotzdem reichte es vor nur 1100 Zuschauern in der BallsportARENA nicht zum Sieg.

"In der zweiten Halbzeit haben wir auf einem hohen Niveau gespielt", sagte Kreisläufer Norman Flödl.

"Wir haben eine gute Entwicklung genommen. Jetzt müssen wir so weitermachen", ergänzte de Santis, der wie Becvar und Sebastian Greß vier Tore erzielte.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0