Bittere Pleite gegen Nordhorn: HC Elbflorenz erwacht zu spät!

Dresden - Erst war kein Durchkommen, dann war der Rückstand schon zu groß. Der HC Elbflorenz hat sein Heimspiel gegen den Tabellendritten HSG Nordhorn-Lingen vor 1658 Zuschauern mit 24:26 (8:13) verloren.

Auch HCE-Spieler Nils Kretschmer (M.) konnte die Pleite nicht verhindern.
Auch HCE-Spieler Nils Kretschmer (M.) konnte die Pleite nicht verhindern.  © Matthias Rietschel

Schon der Anfang der Partie zeigte, woran das Spiel der Gastgeber in der ersten Halbzeit krankte. Sie konnten sich nur selten gegen die starke Abwehr der HSG durchsetzen.

Und wenn doch, wurden viel zu viele Chancen ausgelassen. Erst nach vier Minuten fiel der erste Dresdner Treffer, nach neun Minuten der zweite.

Trotzdem blieb das Spiel erst einmal offen, weil Gabor Pulay zwei Siebenmeter verwandelte - 5:6 (19.).

Doch danach wuchs der Rückstand an. Während sich der Favorit im Abschluss als effektiv erwies, scheiterte bei den Dresdnern zweimal Michal Kasal in kurzer Folge, konnte Pulay einen Riesen gegen HSG-Keeper Bart Ravensbergen nicht verwandeln, traf Nils Gugisch nur den Pfosten, ging der Wurf von Julius Dierberg vorbei...

Mit dem klaren Rückstand von 8:13 verschwanden die Dresdner zur Pause in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Zuschauer ein ganz anderes Spiel zu sehen. Volle Kraft voraus hieß jetzt die Devise! Als Pulay zum 16:20 einnetzte (41.), hatte der HC Elbflorenz in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit so viele Tore erzielt wie in der kompletten ersten Hälfte.

Doch der Rückstand war zu groß und die Gäste zu abgezockt, um dem Spiel noch die Wende geben zu können. Die Mannschaft von Trainer Christian Pöhler drückte mächtig auf die Tube, kam im Endspurt noch auf 24:26 heran. Zu mehr reichte es letztlich allerdings nicht.

HCE-Trainer Christian Pöhler (r.) musste eine bittere Niederlage seiner Mannschaft hinnehmen.
HCE-Trainer Christian Pöhler (r.) musste eine bittere Niederlage seiner Mannschaft hinnehmen.  © Matthias Rietschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0