Saison des HC Elbflorenz muss jetzt aufgearbeitet werden!

Emsdetten/Dresden - Die Saison ist vorbei, endlich Urlaub! Eine Woche nach dem umjubelten Klassenerhalt hat sich der HC Elbflorenz am letzten Spieltag der 2. Bundesliga nicht mit Ruhm bekleckert und deutlich mit 28:37 beim Tabellennachbarn TV Emsdetten verloren.

Rico Göde muss die unbefriedigende Saison mit seinem Trainerteam aufarbeiten.
Rico Göde muss die unbefriedigende Saison mit seinem Trainerteam aufarbeiten.  © Lutz Hentschel

"Die Anspannung war weg. In der ersten Halbzeit haben wir das noch gut gemacht", sagte HCE-Chefcoach Rico Göde zur 18:16-Pausenführung seiner Mannschaft.

"Aber in der zweiten Hälfte sind wir nicht auf den Damm gekommen."

Göde hatte in Emsdetten gleich fünf Spieler aus der 2. Mannschaft, dem Perspektivteam, zum Einsatz gebracht. "Die Jungs konnten so mal sehen, wo in der 2. Bundesliga der Hammer hängt."

Während die Elbflorenz-Handballer jetzt erst mal abschalten und sich erholen können, gilt es für Rico Göde und sein Trainerteam, "die unbefriedigende Saison aufzuarbeiten".

Zudem soll in dieser Woche die Entscheidung fallen, wer kommende Saison Chefcoach beim HCE sein wird.

Am 15. Juli ist bereits wieder Trainingsauftakt für das Spieljahr 2019/20.

HCE-Chefcoach Rico Göde.
HCE-Chefcoach Rico Göde.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0