Mutter stirbt in diesem Wrack, Vater und zwei Kinder schwer verletzt Top Beim Holzsammeln im Wald verschwunden: Wird Inga jemals gefunden? Top Nach besorgtem Anruf: Polizei gerät in erotische Fesselszene Top Krass! Erkennt ihr, wem diese Frau zum Verwechseln ähnelt? Top Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 31.595 Anzeige
6.002

Heftige Fan-Attacken in Lille: 36 Festnahmen, 50 Verletzte

Lille - Bei den Ausschreitungen vorwiegend englischer Fans in Lille sind insgesamt 36 Fans festgenommen und 50 Personen verletzt worden. 16 von ihnen mussten in Krankenhäusern stationär behandelt werden, teilte die Präfektur des Départements Nord in der Nacht zum Donnerstag mit.
16 Fans mussten in Krankenhäusern stationär behandelt werden.
16 Fans mussten in Krankenhäusern stationär behandelt werden.

Bei den Ausschreitungen vorwiegend englischer Fans in Lille sind insgesamt 36 Fans festgenommen und 50 Personen verletzt worden.

16 von ihnen mussten in Krankenhäusern stationär behandelt werden, teilte die Präfektur des Départements Nord in der Nacht zum Donnerstag mit.

Die Polizei war gleich mehrmals mit Tränengas und Schlagstöcken gegen die Fans vorgegangen. Diese waren vor dem zweiten EM-Gruppenspiel der Three Lions gegen Wales am Donnerstag (15.00 Uhr) im nur 40 Kilometer entfernten Lens in die Stadt gekommen.

Dabei wiederholte sich die harte Vorgehensweise gegen die singenden und meist friedlichen Anhänger, dabei wurden auch Hunde eingesetzt.

Nach Einschätzung von Augenzeugen ging diese Taktik aber nicht auf, sondern glich vielmehr einem Katz-und-Maus-Spiel.

Die Polizei war gleich mehrmals mit Tränengas und Schlagstöcken gegen die Fans vorgegangen.
Die Polizei war gleich mehrmals mit Tränengas und Schlagstöcken gegen die Fans vorgegangen.

Die Menge ließ sich bis nach Mitternacht nur vorübergehend auseinandertreiben. Erst gegen 1.00 Uhr am Morgen kehrte auf den Straßen weitgehend Ruhe ein.

Zuvor kam es gleich mehrere Male zu Jagdszenen durch die Innenstadt von Lille, das am Mittwoch Schauplatz der Partie Russland gegen Slowakei (1:2) war.

Unter den festgenommenen Personen waren nach Angaben der Präfektur auch sechs Russen, die an den Ausschreitungen in Marseille am vergangenen Samstag beteiligt waren.

Die Menge ließ sich bis nach Mitternacht nur vorübergehend auseinandertreiben.
Die Menge ließ sich bis nach Mitternacht nur vorübergehend auseinandertreiben.
36 Personen wurden festgenommen.
36 Personen wurden festgenommen.
Bis tief in die Nacht war die Polizei im Einsatz.
Bis tief in die Nacht war die Polizei im Einsatz.

Fotos: dpa

Staatsanwalt sicher: Ines terrorisiert mit Telefon-Lügen die Polizei Neu Balkonbrüstung reißt ab: Mann stürzt in die Tiefe und stirbt Neu
In Baum gekracht: Junger Mann stirbt an Unfallstelle Neu 12 Morde und 45 Vergewaltigungen: Killer nach Jahrzehnten gefasst Neu
Ohne Maske und Waffe: Bankräuber überrascht mit merkwürdigem Detail Neu Nächster Steinewerfer nach Leipzigs "Straßenterror" verurteilt Neu Drama im Zoo! Löwe erstickt schwerkranke Löwin Neu 13 Kinder sterben bei Schulbus-Unglück Neu SEK durchlöchert Audi R8: Bewaffneter Geschäftsmann vor Gericht Neu Schmetterlinge legen Bundesstraße lahm Neu CDU-Politiker Linnemann fordert Bundestagswahl nur noch alle 5 Jahre Neu Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 15.671 Anzeige Bosbach teilt gegen Bayern-Fans aus und bekennt sich zum 1. FC Köln Neu Sohn rettet Vater aus brennendem Dachstuhl Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.799 Anzeige Gesangs-Duett mit Verona Pooth? Sophia Thomalla überrascht Fans mit neuer Idee Neu Nach Antisemitismus: Israelischer Politiker rät zu "Kippa und Knüppel": Neu Lehrerin will Schüler (16) nach Affäre heiraten: Die Reaktion seines Vaters ist erstaunlich Neu Messer direkt ins Herz: 42-Jähriger stirbt auf Busparkplatz Neu Nach zwei Jahren Pause: DSDS-Star meldet sich mit Sommer-Hit zurück Neu Bald am Ballermann? Das sind die Pläne von Anne Wünsche und ihrem Henning Neu Drei Tote nach Familiendrama: Was wissen die Angehörigen? Neu Küken aus Bio-Ei von Aldi geschlüpft? Experten halten das für möglich Neu Dieses Spielzeug im "Micky Maus"-Heft sorgt für viel Aufregung Neu Lindsey Vonn veröffentlicht erschreckendes Foto von ihren Beinen Neu "Let's Dance"-Star Oana postet Foto und sorgt für Shitstorm gegen Gil Ofarim Neu Foto und Kommentare gelöscht: Kann Hanna Weig nicht mit Kritik umgehen? Neu Mutter öffnet Koffer nach Flugreise und muss geschockt losschreien Neu Skandal-Video mit "Kindersoldaten" zieht weitere Konsequenzen nach sich Neu Medienbericht: DDR-Liedermacher Holger Biege verstorben 4.623 Wieder 1:2! Bayern kann einfach nicht gegen Real Madrid gewinnen 787 Stuttgarter Tennisturnier: Kerber erreicht Achtelfinale 133 Rückruf! Salmonellen-Alarm bei Aldi 785 Nach Sex-Mord von Freiburg: Urteil gegen Hussein K. rechtskräftig! 1.417 Scharfkantige Plastik-Teile: Hersteller ruft Wraps zurück 255 In Gegenverkehr geschleudert: Mehrere Verletzte bei Frontalcrash 2.176 Jetzt ist klar, wann und wo Vanessa Mai auf die Bühne zurückkehrt 2.438 "Blümchen"-Comeback? Der Tourbus rollt wieder bei Jasmin Wagner 1.223 Vier Menschen sterben bei Feuer: Lebenslänglich für den Mörder! 928 Lebensgefahr! Schulbus mit 20 Kindern und Schrott-Bremse unterwegs 2.429 "Bereit, zu töten": Vier Salafisten in Hamburg verurteilt 155 Taucher finden Wasserleiche: Polizei steht vor Rätsel 6.714 Neue Staffel von Grey's Anatomy: Aber zwei Stars sind bald nicht mehr dabei! 8.020 Wieso stehen hier Menschen mit Ohrenschützern an der Autobahn? 2.000 So äußert sich Wolfgang Niedecken zum Echo-Aus 258 33 Minuten Geisterspiel: Skandal-Derby wird ohne Fans zu Ende gespielt 3.407 Moderator über Bachelor in Paradise: "Es liegt definitiv Knistern in der Luft!" 1.040 Versammlung abgebrochen: Angriffe auf Demo gegen Antisemitismus 6.948 Update Gänsehaut-Auftritt von Pfarrer in Casting-Show rührt alle zu Tränen 3.113 GZSZ-Maren verrät: Deshalb ist die Serien-Schwangerschaft so belastend! 12.318