Heftiger Bus-Crash in Mönchengladbach: Neun Menschen schwer verletzt

Mönchengladbach – Bei einem Bus-Unfall in Mönchengladbach sind 13 Menschen verletzt worden. Unfallursache war eine Verkettung unglücklicher Umstände.

Bei dem Unfall, bei dem ein Linienbus und ein Auto ineinander gefahren waren, sind mindestens 36 Menschen verletzt worden.
Bei dem Unfall, bei dem ein Linienbus und ein Auto ineinander gefahren waren, sind mindestens 36 Menschen verletzt worden.  © DPA

Die Polizei sprach von Schwer- und Leichtverletzten, Details waren aber zunächst nicht bekannt.

Ein Linienbus und ein Auto seien am Samstag gegen 16.51 Uhr ineinander gefahren.

In dem Bus seien 34 Menschen verletzt worden, hinzu kamen zwei verletzte Personen in dem Auto..

Die Unfallaufnahme dauerte am Abend an. Auch zur Identität der Beteiligten war zunächst noch nichts bekannt.

Update, 19.45 Uhr

Bei dem Unfall sind mindestens neun Menschen schwer verletzt worden.

Dutzende Menschen wurden am Unfallort untersucht, mindestens fünf weitere wurden leichter verletzt, wie ein Sprecher der Polizei am Samstagabend sagte.

Zuerst war die Rede von mindestens 36 Verletzten gewesen.

Update, 17. März 8.18 Uhr

Auslöser war ein Auffahrunfall zwischen zwei Autos am Samstagabend, wie die Polizei mitteilte. Einer der Wagen krachte daraufhin frontal in den entgegenkommenden Bus, der dann in den Straßengraben rutschte.

Die drei Insassen der beiden Autos - ein Mann und zwei Frauen - wurden schwer verletzt. Im Bus gab es zehn Verletzte, sechs von ihnen erlitten schwere Verletzungen. Alle Unfallopfer kamen ins Krankenhaus.

Ein Polizist steht an einer Unfallstelle hinter einem stark beschädigtem PKW und vor einem Bus.
Ein Polizist steht an einer Unfallstelle hinter einem stark beschädigtem PKW und vor einem Bus.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0