Heftiger Crash sorgt für Verletzte und Verkehrschaos

Rostock - In der Rostocker Innenstadt sind am Dienstagnachmittag zwei Autos mitten auf einer viel befahrenen Kreuzung in der Stadtmitte zusammengestoßen.

Auf der viel befahrenen Kreuzung liegen Trümmerteile der beschädigten Autos. Aufgrund des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen.
Auf der viel befahrenen Kreuzung liegen Trümmerteile der beschädigten Autos. Aufgrund des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen.  © Stefan Tretropp

Wie die Polizei berichtet, musste die Kreuzung Lange Straße, an der Ecke Am Kanonsberg aufgrund des Crashs für etwa eine Stunde zumindest in Teilen gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Inzwischen sind alle Straßenabschnitte wieder freigegeben.

Zu dem Unglück, in den eine Opel-Fahrerin (59) und ein Mercedes-Fahrer (50) verwickelt waren, kam es gegen 13.30 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache.

Die Folgen waren dennoch erschreckend: Die Opel-Fahrerin wurde verletzt und aufgrund des Unfalls entstand ein mittelschweres Verkehrschaos in der Rostocker Stadtmitte.

Bei der Unfallkreuzung handelt es sich um einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt, der gerade bei gutem Wetter wie am heutigen Dienstag, viel befahren wird.

Ersthelfer setzten allerdings schnell einen Notruf ab und kümmerten sich um die verletzte Frau, die sich noch in dem schwer beschädigten Opel befand. Die Frau musste von den herbei eilenden Rettungskräften mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Trotzdem entstand an beiden Fahrzeugen ein vermutlich recht hoher Sachschaden.

Die Polizei muss nun ermitteln, ob es sich, wie von möglichen Zeugen berichtet, um einen Vorfahrtsverstoß handelt oder die Unfallursache woanders lag.

Der Unfall löste einen Einsatz mit viel Blaulicht mitten in Rostock aus (Symbolbild).
Der Unfall löste einen Einsatz mit viel Blaulicht mitten in Rostock aus (Symbolbild).  © 123RF

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0