20-Jähriger bedrängt Frau an der Haltestelle, dann greift er ihr zwischen die Beine

Der 20-Jährige belästigte die junge Frau an der Haltestelle, schließlich griff er ihr zwischen die Beine. (Symbolbild)
Der 20-Jährige belästigte die junge Frau an der Haltestelle, schließlich griff er ihr zwischen die Beine. (Symbolbild)  © 123RF

Heidelberg - Am Donnerstagvormittag um 11 Uhr bedrängte ein 20 Jahre alter Eriträer eine junge Frau an der Haltestelle "Bauhaus" in der Kurfürstenanlage. Schließlich griff er ihr zwischen die Beine.

Ein Zeuge beobachtete die Situation und rief geistesgegenwärtig die Polizei an. Diese rückte auch sofort an und nahm die Fahndung auf.

Opfers noch an der Kurfürstenanlage nahe der Haltestelle erwischt werden. Das Opfer war allerdings vorzeitig verschwunden. Wahrscheinlich war sie mit dem Bus oder einer Straßenbahn weitergefahren.

Der Zeuge beschreibt das Opfer wie folgt:

  • Sie soll Mitte 20 sein, ca. 170 groß sein
  • Sie sei schlank, zierlich und habe dunkle, glatte Haare
  • Zudem habe sie eine südeuropäische Erscheinung
  • Sie trug eine rote Jacke und eine dunkle Hose.
  • Möglicherweise hat die junge Frau ein Muttermal an einer Wange

Der Verdächtige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Weitere Zeugen, aber besonders die junge Frau werden gebeten sich unter 0621/174-4444 bei der Polizei zu melden.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0