Mann rastet aus und bedroht Polizisten mit Küchenmesser

Heidelberg - Ein stark angetrunkener Mann hat in der Nacht zum Dienstag gegen 1.30 Uhr vor der Wache der Bundespolizei am Heidelberger Bahnhof mit einem rund 28 Zentimeter langem Messer herumgefuchtelt.

Im Heidelberger Bahnhof hat ein Mann Bundespolizisten bedroht. (Symbolbild)
Im Heidelberger Bahnhof hat ein Mann Bundespolizisten bedroht. (Symbolbild)  © dpa, 123rf

Über die Videoanlage beobachteten die Beamten, wie der 28-Jährige mit dem großen Küchenmesser Stichbewegungen in Richtung der Tür machte, teilte die Polizei mit.

Zudem habe er über die Sprechanlage gedroht, er werde die Beamten töten. Die Polizisten versuchten zunächst, den Mann zu beruhigen und forderten ihn auf, die Waffe abzulegen. Der Forderung kam dieser jedoch nicht nach.

Durch die Bundespolizisten wurde deshalb Unterstützung durch die Landespolizei angefordert. Nach dem Eintreffer der zusätzlichen Beamten konnte der Mann überwältigt, festgenommen und in eine psychiatrische Einrichtung gebracht werden.

Eine anschließende Alkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,5 Promille.

Titelfoto: 123RF; dpa (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0