Ausgebüxt: Kamele spazieren auf der Bundesstraße

Leimen - Im baden-württembergischen Leimen (bei Heidelberg) staunte ein 51-jähriger Autofahrer nicht schlecht, als in der Nacht von Freitag auf Samstag plötzlich drei Kamele vor ihm auf der Theodor-Heuss-Straße spazieren gingen.

Die Kamele sind aus ihrem Gehege eines Zirkus in der Nähe entkommen. (Symbolbild)
Die Kamele sind aus ihrem Gehege eines Zirkus in der Nähe entkommen. (Symbolbild)  © DPA

Daraufhin rief er die Polizei.

Wie diese mitteilte, gelang den Ausreißern um kurz vor 1 Uhr die Flucht aus dem Gehege eines Zirkus in der Nähe.

Als die Polizeibeamten die Tiere "festnehmen" wollten, um den Verkehr nicht zu gefährden, hatten schon mehrere Autofahrer die Tiere eingekesselt.

Gemeinsam wurden diese dann in Richtung Gehege begleitet.

Gleich mehrere Mitarbeiter des Zirkus eilten dem Tross entgegen.

Sie brachten die Ausbrecher wieder sicher in ihr Zuhause.

Die Kamele machten einen abendlichen Spaziergang. (Symbolbild)
Die Kamele machten einen abendlichen Spaziergang. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0