Verfolgsjagd: Fahrer rast über rote Ampeln, dann wird es sogar Polizei zu brenzlich

Heidelberg - Als die Polizei einen Autofahrer in der Nacht zum Sonntag kontrollieren wollte, raste dieser davon und überfuhr mehrere Ampeln.

Die Beamten wollten den Fahrer kontrollieren. (Symbolbild)
Die Beamten wollten den Fahrer kontrollieren. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 4 Uhr bemerkte eine Polizeistreife einen VW-Polo in der Eppelheimer Straße, den die Beamten kontrollieren wollten.

Als der Fahrer die Polizisten erkannte, gab dieser Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über den Czernyring, Montpellierbrücke und die Lessingstraße, teilt die Polizei mit. Dabei überfuhr er mehrere rote Ampeln und raste mit über 100 Km/h durch die Stadt.

In der Lenaustraße schaltete der Fahrer sogar das Licht aus und fuhr in die entgegengesetzte Richtung.

Im Kinzigweg fuhr er im gesperrten Bereich dann einen Poller um.

Da die Polizei das Kennzeichen des Fahrers hatten, entschlossen die Beamten sich die Verfolgung "aus Sicherheitsgründen" abzubrechen, wie die Polizei am Sonntag berichtet.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die entweder selbst durch den Fahrer gefährdet wurden oder Zeugen der Fahrt wurden und bittet diese sich unter 06221991700 zu melden.

Der Fahrer überfuhr mehrere rote Ampeln. (Symbolbild)
Der Fahrer überfuhr mehrere rote Ampeln. (Symbolbild)  © welcomia/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0