Zu schnell, zu nass: Diese Heidenauer "Tal-Fahrt" endete im Krankenhaus!

Heidenau - In Heidenau passierte am heutigen 1. Advent leider einiges auf den Straßen.

Ein Abschleppdienst barg das Fahrzeug. Das Unfallauto war nach der rutschigen Fahrt stark beschädigt.
Ein Abschleppdienst barg das Fahrzeug. Das Unfallauto war nach der rutschigen Fahrt stark beschädigt.  © Marko Förster

Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Nachmittag am Ortseingang von Heidenau. Ein 54-jähriger Opel Vectra-Fahrer war auf der S172 von Pirna in Richtung Dresden unterwegs.

Direkt am Ortseingang - hier wird die Straße einspurig und eng - kam der Pkw, der offenbar zu schnell war, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß zunächst gegen einen Zaun.

Aber damit nicht genug! Der Wagen durchbrach den Zaun und ist einen Abhang von rund 20 Metern schräg hinunter gerauscht. Dort überschlug sich der Fahrer nach rund 50 Metern!

Bei seiner "Tal-Fahrt" mähte der Fahrer eine Laterne sowie sieben Zaunsfelder nieder. Der Fahrer konnte sich selbst befreien und "krabbelte aus dem Fahrzeug", wie erste Zeugen berichteten. Allerdings kam er verletzt ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr von Heidenau sicherte das Fahrzeug und musste ausgelaufenen Sprit (ca. 20 Liter) aufnehmen.

Nach ersten Erkenntnissen war der Unglücks-Fahrer mit "unangepasster, überhöhter Geschwindigkeit" unterwegs. Deshalb sei er auf von der nassen Fahrbahn nach rechts abgekommen.

Auf der S172 kam es Richtung Dresden bis gegen 17.00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen, die rechte Spur musste gesperrt werden.

Mit "unangepasster, überhöhter Geschwindigkeit" ging's bergab!
Mit "unangepasster, überhöhter Geschwindigkeit" ging's bergab!  © Marko Förster

Am Vormittag gab's einen weiteren Unfall in Heidenau - Ampel außer Betrieb: Pkw rauscht in Linienbus

Auf der Kreuzung Dresdner Straße / Siegfried-Rädel-Straße sind am Sonntag ein Auto und Linienbus zusammengestoßen.

Auch in Heidenau: An der Kreuzung Dresdner Straße / Siegfried-Rädel-Straße haben sich am Vormittag Bus und PKW "getroffen".
Auch in Heidenau: An der Kreuzung Dresdner Straße / Siegfried-Rädel-Straße haben sich am Vormittag Bus und PKW "getroffen".  © Marko Förster

Wie Zeugen berichten, sei die Ampelanlage zu diesem Zeitpunkt außer Betrieb gewesen. Es habe lediglich das orange Licht geblinkt.

Der Busfahrer (41) der Linie 65 wollte die Ampelkreuzung, Dresdner Straße von der Zschierener Straße kommend auf die Siegfried-Rädel-Straße queren.

Dabei stieß er mit einem roten Suzuki Swift, der von Dresden in Richtung Pirna auf der Dresdner Straße unterwegs war, zusammen.

Der Swift-Fahrer (79) wurde bei dem Unfall verletzt. Der Rettungsdienst versorgte den Mann und brachte ihn in ein Krankenhaus.

Auch die freiwillige Feuerwehr von Heidenau war vor Ort, da per Notruf mitgeteilt wurde, dass der Auto-Fahrer eingeklemmt sei.

Die Dresdner Straße in Höhe Siegfried-Rädel-Straße war bis gegen 11.30 Uhr blockiert. In und von nach Dresden-Sporbitz gesperrt. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Wie Zeugen berichten, sei die Ampelanlage zu diesem Zeitpunkt außer Betrieb gewesen.
Wie Zeugen berichten, sei die Ampelanlage zu diesem Zeitpunkt außer Betrieb gewesen.  © Marko Förster

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0