Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Bahnhof gesperrt, SEK vor Ort Top WM-Affäre: Gericht entlastet Niersbach, Zwanziger und Schmidt Top BVB wollte ihn: Darum hat sich Dilrosun für Hertha entschieden Neu Mann seit August spurlos verschwunden: Wer weiß, wo Frank Z. steckt? Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 5.268 Anzeige
51.166

250-Kilo-Bombe in Heidenau gefunden! Entschärfung mitten in der Nacht

Eine Weltkriegsbombe wurde in Heidenau gefunden. Derzeit wird die Entschärfung der Bombe geplant.
Die Einsatzkräfte beraten über den Evakuierungsplan.
Die Einsatzkräfte beraten über den Evakuierungsplan.

Heidenau - Bei Bauarbeiten in Heidenau wurde am Montag eine Weltkriegsbombe gefunden.

Der unmittelbare Fundort wurde am Nachmittag unverzüglich abgesperrt. Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes untersuchten am Abend den Sprengkörper, den ein Bagger freigelegt hatte.

Es handelte es sich um eine 250-Kg-Fliegerbombe deutscher Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg - mit russischem Zünder.

Die Bombe muss deshalb vor Ort entschärft werden, was in den frühen Morgenstunden geschah.

In einem Umkreis von 650 Metern musstenrund 4000 Menschen ihre Wohnungen verlassen.

In drei Schulen wurden Notunterkünfte eingerichtet.

Update 7.00 Uhr: Entschärfung erfolgreich

Die Bombe konnte gegen halb vier erfolgreich entschärft werden. Mehr dazu lest ihr hier.

Update 2.10 Uhr: Entschärfung hat begonnen

Die Entschärfung nun begonnen. Die Sprengmeister gingen davon aus, dass dies etwa eine Stunde dauern wird. Gegen 3.20 Uhr gab es jedoch immer noch keine Entwarnung. Die Arbeiten dauern an.

Bürgermeister Opitz wartet mit den Einsatzkräften auf die Entschärfung der Weltkriegsbombe.
Bürgermeister Opitz wartet mit den Einsatzkräften auf die Entschärfung der Weltkriegsbombe.

Update 02.00 Uhr: Gleich beginnt die Entschärfung

Die Polizei kontrolliert im Moment den Sperrbereich zum letzten Mal, dann können die Sprengmeister Hans-Peter Schmidt (58, l.) und Holger Klemig (55) mit der Entschärfung beginnen.

Update 01.43 Uhr: Evakuierung abgeschlossen

Gegen 1.40 Uhr hat die Polizei die Evakuierungsmaßnahmen für abgeschlossen erklärt. Mehr als 4000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen, die meisten von ihnen verbringen die Nacht wohl bei Bekannten und Verwandten. 300 Heidenauer verbringen die Nacht jedoch in den Notunterkünften, wie die Polizei am frühen Dienstagmorgen mitteilte.

Nun kontrollieren die Beamten den zuvor eingerichteten Sicherheitsbereich. Dann können die Sprengmeister die Bombe entschärft.

Auf diesem Grundstück an der Mühlenstraße wird gleich die Bombe entschärft.
Auf diesem Grundstück an der Mühlenstraße wird gleich die Bombe entschärft.

Update 01.09 Uhr: Die letzten Evakuierungen in Heidenau laufen.

Die Polizei hat Straßensperrungen aufgestellt. Gleich wird die S172 gesperrt. Wann die Entschärfung beginnen kann, ist derzeit noch nicht bekannt. Heidenaus Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU): "…Leute sollen sich drauf einstellen, dass sie heute nicht nach Hause kommen ..."

Gleich gibt es hier kein Durchkommen mehr. Die Polizei hat die S172 komplett gesperrt.
Gleich gibt es hier kein Durchkommen mehr. Die Polizei hat die S172 komplett gesperrt.

Update 01:00 Uhr: Wegen der Entschärfung der Fliegerbombe wird die Bahnstrecke zwischen Heidenau und Pirna ab 1 Uhr beidseitig gesperrt.

Update 00.36 Uhr: An Entschärfung ist derzeit noch nicht zu denken.

Auch nach Ablauf der eigentlichen Evakuierungs-Deadline (00.30 Uhr) haben immer noch nicht alle Menschen den Sperrbezirk verlassen. Darüber informierte die Polizei via Twitter.

Update 23.56 Uhr: Evakuierung immer noch nicht abgeschlossen

In der Friedrich-Engels-Straße wird das Seniorenheim der Johanniter immer noch evakuiert werden. Insgesamt 70 Senioren sind betroffen.

Bei 4 Grad Außentemperatur müssen die Sprengmeister warten, bis die Polizei Entwarnung gibt, dass keine Personen mehr im Sperrkreis sind. Erst dann kann mit der Entschärfung begonnen werden.

Laut der Stadt Heidenau wurde der Evakuierungszeitraum nun auf 0.30 Uhr verlängert.

Bis nach Mitternacht musste das Johanniter-Seniorenheim evakuiert werden.
Bis nach Mitternacht musste das Johanniter-Seniorenheim evakuiert werden.
Die Sprengmeister Hans-Peter Schmidt (58, l.) und Holger Klemig (55) können mit der Entschärfung beginnen, sobald die Polizei die Evakuierung beendet hat.
Die Sprengmeister Hans-Peter Schmidt (58, l.) und Holger Klemig (55) können mit der Entschärfung beginnen, sobald die Polizei die Evakuierung beendet hat.

Update 22.53 Uhr: Entschärfung verlagert sich wahrscheinlich weiter nach hinten

Wie die Stadt Heidenau mitteilt, verzögern sich die Evakuierungen. Der Zeitraum wurde nun auf 23.00 verlängert.

Das bedeutet, dass frühestens 23.00 Uhr mit der Entschärfung begonnen werden kann. Zudem wurde eine neue Sammelstelle eingerichtet und zwar an der "Marie-Curie Oberschule" (Burgstraße 15, Dohna). Eigentlich sollte die Evakuierung gegen 22 Uhr abgeschlossen sein, doch selbst die Polizei weiß noch nicht, wann dies der Fall ist. Die Sächsische Zeitung hatte zuvor berichtet, dass die Bombe schon gegen 22.30 Uhr entschärft werden solll.

"Kleiner Hinweis für die Kinder, die Schulen und Kindertageseinrichtungen haben morgen regulär geöffnet. Wir sind uns aber sicher, wenn ein Kind morgen nicht in der Schule erscheint, akzeptiert die Schule einen entsprechenden „Entschuldigungszettel“ der Eltern", schreibt das Stadtportal weiter.

Großeinsatz für Dutzende Rettungskräfte.
Großeinsatz für Dutzende Rettungskräfte.

Update 21.52 Uhr: Wie geht's jetzt weiter?

Derzeit muss auch ein Seniorenheim der Johanniter evakuiert werden. Gegen 22 Uhr werden die Beamten dann kontrollieren, ob alle Wohnungen leer sind. Das kann bis Mitternacht andauern.

Erst nach einer zweiten Kontrollfahrt kann der Sprengmeister loslegen. Dabei wird der Zünder langsam mit einer Zange herausgedreht. Dieser Prozess dauert in etwa eine Stunde. Bedeutet: Im besten Fall ist die Entschärfung gegen 1 Uhr nachts abgeschlossen und die Einwohner können zurück in ihre Wohnungen.

Die Bombe wird vom Kampfmittelbeseitigungsdienst dann nach Zeithain gebracht und dort zersägt.

Anwohner kommen in der Astrid-Lindgren-Grundschule unter.
Anwohner kommen in der Astrid-Lindgren-Grundschule unter.
Ein Seniorenheim der Johanniter musste ebenfalls evakuiert werden.
Ein Seniorenheim der Johanniter musste ebenfalls evakuiert werden.

Update 21.13 Uhr: Bahnverkehr eingestellt

Aufgrund der geplanten Bombenentschärfung wird der Streckenabschnitt zwischen Heidenau und Pirna ab Mitternacht gesperrt. Das teilte die Deutsche Bahn am Montagabend mit. Folgende Verbindungen entfallen:

  • S 31780 Ausfall zwischen Pirna (00:07) - Dresden Hbf (00:28)
  • S 31782 Ausfall zwischen Pirna (00:37) - Dresden Hbf (00:58)
  • S 31779 Ausfall zwischen Dresden Hbf (00:12) - Pirna (00:33)
  • S 31791 Ausfall zwischen Dresden Hbf (01:00) - Pirna (01:21)
Bei der Bombe handelt es sich um einen deutschen Sprengkörper mit russischem Zünder.
Bei der Bombe handelt es sich um einen deutschen Sprengkörper mit russischem Zünder.

Update 21.03 Uhr: Was ist das für eine Bombe?

Der anwesende Sprengmeister teilte am Montagabend mit, dass es sich bei der Bombe wahrscheinlich um eine sogenannte "Beutebombe" handelt. Diese wurde im Zweiten Weltkrieg von den Russen beschlagnahmt und neu befüllt.

Das erklärt auch, warum sie mit einem russischen Zünder versehen ist. Der 250-Kilo-Sprengkörper ist aus einem Guss gefertigt und stark verwittert.

Der Sprengmeister teilte zudem mit, dass es noch nicht ganz klar sei, ob die Entschärfung noch in dieser Nacht erfolgt.

Die Anwohner wurden darüber informiert, dass es möglich sei, dass sie die gesamte Nacht in den Notunterkünften verbringen müssen.

Update 20.48 Uhr: Die Evakuierung hat begonnen. Dutzende Einsatzkräfte sind vor Ort. Auch Heidenaus Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU) machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Die Beamten haben ein Bürgertelefon eingerichtet. Betroffene können sich unter 03529/5710 über den Stand informieren.

Bürgermeister Jürgen Opitz (Mitte) bespricht mit den Einsatzkräften die Lage.
Bürgermeister Jürgen Opitz (Mitte) bespricht mit den Einsatzkräften die Lage.
In diesem Radius müssen die Bewohner ihre Häuser verlassen.
In diesem Radius müssen die Bewohner ihre Häuser verlassen.

Update 20.18 Uhr: Polizei gibt Evakuierungsplan bekannt.

Weil die 250-Kg-Fliegerbombe gegen Mitternacht entschärft werden soll, werden die Anwohner in einem Umkreis von 650 Metern evakuiert.

Sie werden in der Grundschule Mügeln und der Grundschule Dohna untergebracht. Der Transport erfolgt mit Bussen ab 20.15 Uhr.

Diese fahren an der Star-Tankstelle (Hauptstraße 7) und dem Heidenauer Rathaus.

Bis 22.00 Uhr sollen alle Anwohner im Radius ihre Häuser verlassen haben.

Es werden zudem Straßensperrungen erfolgen.

Dutzende Rettungskräfte sind vor Ort.
Dutzende Rettungskräfte sind vor Ort.

Fotos: Polizei Dresden, Tino Plunert, Marko Förster, Polizei, Tino Plunert., Sebatian Weiser

Wegen Kriminalität: Deutschlands Hochstapler Nummer 1 Gert Postel sagt Tschüss Neu Propeller-Flugzeug zerfetzt Mutter und zwei Kinder, doch der Pilot schweigt Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 4.734 Anzeige 20 Jahre mit derselben Frau verheiratet: Lauterbach und Ochsenknecht Neu Teure Schnappschüsse! Polizei erwischt fast 1000 Raser in nur vier Stunden Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 6.429 Anzeige Brenzlige Lage: Modernisierung der Berliner Feuerwehr dauert Jahre! Neu Nach Natobi-Trennung: "Love Island"-Beauty Sabi gibt Tobi den Laufpass Neu Für kurze Zeit gibt's bei Conrad diesen SAMSUNG-TV für nur 479 Euro 1.408 Anzeige Nach Lungen-OP bei Niki Lauda: Neues Update über Gesundheitszustand Neu Nach Messerangriff in Regensburg: Mahnwache abgesagt! Neu Motorradtour bei schönem Wetter endet für viele Biker mit dem Tod Neu Jetzt für guten Zweck spenden und Mittelmeer-Kreuzfahrt mit TUI Cruises gewinnen Anzeige Razzia bei Opel wegen Diesel-Fahrzeugen Neu Schicksalsspiel? Löw braucht gegen Frankreich dringend ein Erfolgserlebnis! Neu
Berufswechsel? Wird der Grüne Boris Palmer der neue Jan Böhmermann? Neu Frau auf offener Straße grausam erstochen: Ehemann gesteht Bluttat Neu Update "Wer denn sonst?" CDU-Politiker stellen sich hinter Merkel Neu Mensch bei Wohnungsbrand tot aufgefunden Neu
"Es war einfach unerträglich": Presse-Echo zur Bayernwahl Neu Fußgänger (29) musste sterben: Wegen eines illegalen Autorennens? Neu Ariana Grande löst Verlobung: Ist der Tod ihres Ex-Freundes schuld? Neu Offiziell: CSU-Vostand einstimmig für Söder als Ministerpräsident Neu Isabell Horn im Pärchen-Urlaub mit Freund, doch sie kann nur an eins denken 719 Schiedsrichter bricht während Spiel auf Platz zusammen und stirbt 1.539 Unglaublich! Kita in Reichen-Viertel wirbt mit wenig Ausländern 1.156 9 Jahre Haft! Ex-Freundin und 'Nebenbuhler' mit Döner-Messer niedergestochen 666 RWE-Mitarbeiter blockieren eigenen Konzern 192 Jetzt platzt ihm der Kragen! Jens Büchner rastet auf Facebook aus 11.669 AfD-Chef Gauland: Noch zu früh zum Regieren 1.032 Kimmich sieht schwarz für Nationalmannschaft: "Schwerwiegendes Problem" 1.553 Schafbock schlägt auf Tennisplatz auf 609 Auch Menschen können erkranken! Gefährliche Keime in toten Schweinen gefunden 785 Bundesstraße nach tödlichem Horror-Crash gesperrt 3.929 CDU-Vize erklärt, wer der wahre Gegner der Union ist 1.127 Kretschmann schickt Grüße an seine Grünen in Bayern: Großartiges Ergebnis 28 Krass verändert: Erkennt Ihr die Stars auf diesen Throwback-Fotos? 1.342 Heftiger Crash am Bodensee: Interregio-Express rammt Sattelzug 2.670 Palast bestätigt! Harry und Meghan erwarten ein Baby 7.533 Dumm gelaufen: 40-Jähriger kommt wegen zwei Euro in den Knast 2.250 Das Wasser stand sechs Meter hoch! Mehrere Tote nach schlimmen Überschwemmungen 2.407 Freie-Wähler-Chef Aiwanger stellt klare Forderungen für Koalition mit CSU 1.029 Nach Bayern-Desaster: Droht der CDU in Hessen auch eine Katastrophe? 204 Schwerer Unfall: Motorrad wird auf Autodach geschleudert, zwei Schwerverletzte 2.001 Hat er Borderline? Jetzt sagt der Arzt des mutmaßlichen Supermarkterpressers aus! 483 CDU-Politiker Schuld an Extremismus in Chemnitz? 1.771 Krasse Veränderungen bei Modekonzern C&A 2.208 Junge (8) im Märkischen Viertel von Baumstumpf getötet: Polizei fahndet nach Täter 2.438 Update Ist Daniela Katzenberger schuld, dass Ehemann Lucas Cordalis keine Freunde hat? 3.242 CSU-Wahldebakel: Ist Horst Seehofers politische Karriere am Ende? 1.322