In zwei Jahren soll der Aufstieg zum Lugturm möglich sein

Heidenau - Vor knapp einem Jahr erweckte Jens Genschmar (49) den Lugturm (zwischen Luga und Heidenau) zu neuem Leben.

Turmherr Jens Genschmar (49) hat Großes vor.
Turmherr Jens Genschmar (49) hat Großes vor.  © Petra Hornig

Etwa zehn Veranstaltungswochenenden hat der Stadtrat und Fußballmuseums-Chef bereits organisiert. "Alle waren ein wirtschaftlicher Erfolg. Jeden einzelnen Cent Gewinn haben wir wieder investiert." Obendrauf kommen etwa 1000 Euro an Spenden für die Turmsanierung.

Die soll möglichst dieses Jahr noch beginnen. Im Idealfall ist 2020 der Aufstieg wieder möglich. Dieses Jahr soll zudem eine zehn Quadratmeter große Hütte aufgebaut werden. Mittelfristig könnte ein größerer Bau folgen.

Genschmar: "Der Lugturm soll als Ausflugslokal und Wanderziel wieder bekanntwerden." Erster Höhepunkt: Sonntag gegen 11 Uhr werden Ostereier versteckt.

Der Lugturm soll wieder dauerhaftes Ausflugsziel werden.
Der Lugturm soll wieder dauerhaftes Ausflugsziel werden.  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0