Vermisster Mann aus Heidenau tot in Abrisshaus gefunden

Heidenau - Der seit Ende Januar spurlos verschwundene Harry T. (64) aus Heidenau wurde am Samstag tot aufgefunden. Das bestätigte die Polizei Dresden auf Anfrage von TAG24.

Mit diesem Foto sucht die Polizei Dresden nach dem vermissten Harry T. (64).
Mit diesem Foto sucht die Polizei Dresden nach dem vermissten Harry T. (64).  © Polizei

Der 64-Jährige sei in einem Abrisshaus in Heidenau leblos gefunden worden. Nach Angaben der Polizei sei er stranguliert gewesen. Eine Straftat schließt die Polizei aus. Der Vermisste soll sich selbst das Leben genommen haben.

Weitere Einzelheiten hat die Polizei noch nicht bekannt gegeben.

Die Polizeibeamten aus Dresden hatten am 30. Januar eine Öffentlichkeitsfahndung herausgegeben (TAG24 berichtete). Harry T. hatte am 29. Januar ohne Geld und Handy seine Wohnung verlassen, um zur Arbeit zu gehen.

Dort kam er aber nie an. Schließlich wurde er als vermisst gemeldet.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber eine große gesellschaftliche Relevanz hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0