Sex-Skandal bei GNTM? Das soll hinter den Kulissen angeblich abgehen Top Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis Top Tennis-Star traumatisiert: Ex-Mann tötet gemeinsame Kinder und dann sich selbst Neu Ihr liebt Kaffee? In Leipzig schlürft Ihr (fast) am günstigsten! Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.503 Anzeige
101

Großbrand in Heidenheim: Die Flammen lodern noch Tage danach!

Selbst Tage später ist die Feuerwehr Heidenheim immer noch dabei, die letzten Glutnester beim Großbrand an einer Druckerei zu löschen.
Ein Feuerwehrauto steht am Donnerstagabend vor einem Gebäude einer Druckerei, aus dem Rauch aufsteigt, in Heidenheim. (Archivbild)
Ein Feuerwehrauto steht am Donnerstagabend vor einem Gebäude einer Druckerei, aus dem Rauch aufsteigt, in Heidenheim. (Archivbild)

Heidenheim - Flammen in einer Lagerhalle. Was zunächst nach einem Routineeinsatz aussah, entpuppte sich als vermutlich größter Brand in der Nachkriegsgeschichte Heidenheims. Hunderte Feuerwehrleute waren über etliche Stunden im Einsatz gewesen. Und auch danach brannte es.

Die Feuerwehr war nämlich noch in der Nacht zum Freitag vor Ort. "Es gibt immer noch Glutnester", sagte ein Feuerwehrmann am Donnerstagabend.

Der Schaden durch das Feuer in einer Lagerhalle des international tätigen Verpackungsherstellers Edelmann geht nach ersten Schätzungen laut Polizeiangaben in die Millionen. Die Ursache für den Ausbruch des Feuers im Kellergeschoss wurde zunächst nicht bekannt.

Verletzt wurde niemand, abgesehen von einem Feuerwehrmann, der einen Schwächeanfall erlitt. Bis zu sechs Menschen mussten aus Sicherheitsgründen Wohnhäuser in der Nachbarschaft verlassen.

Der Durchbruch zur Kontrolle des am Mittwoch um 16.28 Uhr gemeldeten Feuers sei am Donnerstagnachmittag gelungen, sagte Feuerwehrsprecher Nils Molt.

"Mit Hilfe eines Baggers konnte ein Zugang zu dem Brandherd im Keller des Gebäudes geschaffen werden, durch den wir dann auch löschen konnten." Zur Brandbekämpfung waren laut Molt zeitweise bis zu 200 Feuerwehrleute gleichzeitig im Einsatz, zuletzt seien es dann noch 50 gewesen.

Zu den Schwierigkeiten gehörte demnach, dass die brennenden Kartonagen, Verpackungen und Paletten Temperaturen von bis 400 Grad Celsius entwickelten. Zudem gab es Probleme, weil Löschwasser und Schaum anfangs nicht reichten. Giftstoffe wurden nicht freigesetzt.

Die Anwohner wurden aber wegen der Rauchentwicklung aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Nach Einschätzung des Alt-Kommandanten der Heidenheimer Feuerwehr Günter Spahr handelte es sich um den größten und kompliziertesten Brand in der Kreisstadt an der Brenz seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

"So etwas haben wir hier tatsächlich noch nicht erlebt", sagte auch Oberbürgermeister Bernhard Ilg (CDU), der die Löscharbeiten ebenfalls vor Ort verfolgte. Ilg lobte die Zusammenarbeit und den Einsatz der Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis als "ebenso beeindruckend wie hochnotwendig".

Fotos: DPA

Beim Einkaufen: Mann besorgt sich Beil und schlägt es seinem Pfleger auf den Kopf Neu Mit wem turtelt GNTM-Zweite Elena Carrière in Paris? Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.777 Anzeige Unglaublich! Über 15 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung in München Neu Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.839 Anzeige Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet Neu 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß Neu
Tödlicher Vorfall wegen Einweisung in Psychiatrie: Ein Opfer außer Lebensgefahr Neu Frau mit zahllosen Stichen getötet: Ist auch ihr Mörder nicht mehr am Leben? Neu Von wegen braves Bambi! Reh dreht durch und bedroht Kinder Neu
"Colonia Dignidad"-Sektenarzt muss nicht ins Gefängnis Neu Sexueller Missbrauch an Kleinkindern: Ehemaliger Kita-Azubi vor Gericht 1.005 Während Sturm "Fabienne" tobte: Hund rettet Frauchen das Leben 1.115 Alarm am Berliner Flughafen: Mann mit Kabel-Weste festgenommen 2.366 Update Wie schon Ralf und Michael: Schumacher-Söhne steuern die Formel 1 an 1.114 Er interessierte sich für Sprengstoffgürtel: Asylbewerber (18) unter Terrorverdacht vor Gericht 1.803 Längst nicht ausgeknipst: Analoge Kameras sind wieder hip 66 Keine optische Täuschung! Diese Models tragen drei Brüste vor sich her 1.384 Mord ohne Leiche: Jetzt soll ein kompletter See leergepumpt werden 4.120 Schwerer Lkw-Crash: Autobahn voll gesperrt, mehrere Verletzte 2.675 Update Chihuahua Detlef: Liefert Küblböcks Hund neue Details zum Unglück? 5.906 Gedenkstätte für toten Journalisten im Hambacher Forst wird abgebaut 621 Brummi fährt Bauarbeiter auf A38 tot: Identität des Opfers geklärt 2.399 Frau verletzt: Krankentransport-Fahrer kracht in Opel 1.522 Nach 0:5-Klatsche: Trainer Titz beim HSV angezählt? Sportvorstand Becker spricht 208 Update Diebe brechen in Leipziger Fleischerei ein: Merkwürdig, was sie klauten 2.713 Das wäre aus ESC-Kandidat Max Mutzke geworden, wenn es mit Musik nicht geklappt hätte 611 Im Fall der getöteten Freiburgerin Maria: Eltern erhalten Bürgerpreis 962 Jahrelanges Sex-Verbot: Michelle Hunziker durchlebte die Sekten-Hölle 5.006 Elch-Bulle spaziert auf Usedom herum: Nicht füttern, nicht streicheln und keine Selfies 2.003 Einschlafstörungen? Getränk mit nur zwei Zutaten soll endlich helfen 1.208 Dieser in Deutschland gestohlene Kran kommt wohl nicht mehr zurück 5.559 Mann (74) überlebt fünf Tage in ausgebranntem Seniorenheim 1.771 Von dieser Promi-Dame lässt sich Sarah Lombardi entjungfern 13.830 Schluss mit lustig! Bully macht keine Komödien mehr 1.061 "Erste Allgemeine Verunsicherung"-Rocker fordern Bestrafung für Hass im Internet 1.079 Partei plant neue Vereinigung: "Juden in der AfD" 1.500 Wo vor einer Woche T-Shirt-Wetter herrschte, werden jetzt Schneemänner gebaut 1.403 Drei Kinder in sieben Wochen: Profi-Fußballer schafft kuriosen Baby-Hattrick 3.434 Mit Fast-Food-Revolution: Diese beiden Leipziger gehen in "Die Höhle der Löwen" 3.389 Stress mit Mark Zuckerberg? Instagram-Gründer verlassen Facebook 776 Das schmeckt gar nicht: Magere Honigernte enttäuscht Imker 67 Dramatische Minuten auf Instagram: Philipp Stehler gesteht größten Fehler 4.016 Zum Gruseln: Mädchen findet Grabstein ihres Opas in Freizeitpark 2.907 Wiesn-Bedienung stemmt halbe Million bei "Wer wird Millionär" 2.854 Horror! Mann bleibt in Maschine stecken, verliert Finger und Teile seiner Hand 1.463 Frau sperrt Bären aus Versehen im Auto ein: Seine Flucht endet spektakulär 1.416 Hacker-Angriff auf RWE: Internetseite des Energiekonzerns lahmgelegt 443