Schrecksekunde bei Feuer-Inferno: Scheune brennt nieder, Flammen greifen auf Wohnhaus über

Heidenrod - Bei einem Scheunenbrand in Heidenrod (Rheingau-Taunus-Kreis) ist ein Schaden von rund 300.000 Euro entstanden.

Die Feuerwehr konnte schließlich die weitere Ausbreitung des Feuers verhindern.
Die Feuerwehr konnte schließlich die weitere Ausbreitung des Feuers verhindern.  © Wiesbaden112/Robin vonGilgenheimb

Als die Feuerwehr mit einem Großaufgebot am Samstagmorgen eintraf, stand die Scheune bereits in Vollbrand und die Flammen hatten auf ein Wohnhaus übergegriffen, wie die Polizei berichtete.

Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen und sich nicht verletzt. Die Einsatzkräfte konnten den Angaben zufolge verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreitet.

Wie es zu dem Scheunenbrand kommen konnte, blieb zunächst unklar, die Ermittlungen dauerten an.

Die Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt retten.
Die Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt retten.  © Wiesbaden112/Robin vonGilgenheimb

Titelfoto: Wiesbaden112/Robin vonGilgenheimb

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0