Sind curvy Models bei GNTM nur "Platzhalter"?

Revolutioniert Heidi Klum etwa ihre Show "Germany's Next Topmodel"?
Revolutioniert Heidi Klum etwa ihre Show "Germany's Next Topmodel"?  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Köln - Startet die Modelshow "Germany's Next Topmodel" etwa eine Revolution? In der neuen Staffel sollen nämlich nicht nur dünne Models ihr Können unter Beweis stellen.

Das "Ok"-Magazin veröffentlichte jetzt erste Bilder von Dreharbeiten in der Karibik. Und die zeigen, dass auch sogenannte "curvy" Models mit dabei sind. Reagiert Heidi damit etwa auf die Vorwürfe, nur super schlanke Models teilnehmen zu lassen?

Ein Insider packt im "OK"-Magazin jetzt aus und behauptet: "Mit der neuen Casting-Ausrichtung steigert Heidi das Drama-Potenzial der Show. Wenn das Jury-Team die Mädels gegeneinander antreten lässt, wird mit Sicherheit gemobbt, gezickt und abgelästert." Und das soll ja bekanntlich die Einschaltquoten steigern.

Doch wie kommt es, dass auf einmal auch kurvigen Frauen eine Chance gegeben wird? Der Chef der Modelagentur Place-Models Yannis Nikolaou hat da so seine ganz eigene Theorie: "Ich glaube, dass die Mädchen lediglich die Quote steigern sollen."

Er bezeichnet die Models, die kein Size Zero tragen als "Platzhalter". Er ist sich sicher, dass am Ende der Show dann doch ein super dünnes Mädchen das Rennen machen wird.

Die 13. Staffel soll dann im Februar 2018 über die Bildschirme flimmern. Wir sind gespannt, welche Mädels dann dabei sein werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0