Angeblich von NSU ermordete Polizistin: Jetzt führt Spur zu Islamisten

Polizisten sichern am 25. April 2007 den Tatort ab. Nachträglich ausgewertete Handydaten führen plötzlich in die Islamistenszene.
Polizisten sichern am 25. April 2007 den Tatort ab. Nachträglich ausgewertete Handydaten führen plötzlich in die Islamistenszene.  © DPA

Stuttgart - Die Spekulationen um die mögliche Anwesenheit islamistischer Kontaktleute am Todestag der Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn halten an.

Das ARD-Politikmagazin «Report Mainz» und das Magazin «Stern» berichteten am Dienstag von als geheim eingestuften Polizeiakten mit der Auswertung von Handydaten vom 25. April 2007 in Heilbronn.

Darunter seien neun Handynummern, die vorher in Ermittlungsverfahren gegen Terrorverdächtige aus der islamistischen Szene aufgetaucht seien.

Eine Handynummer, die bis kurz vor dem Mord an Kiesewetter am Tatort eingeloggt gewesen sei, führe zur islamistischen Sauerlandgruppe, zumindest zu deren Umfeld, hieß es in den Berichten. Eine zweite Nummer führe in die Ulmer Islamisten-Szene.

Es wird davon ausgegangen dass die junge Polizistin von NSU-Mitgliedern erschossen wurde.
Es wird davon ausgegangen dass die junge Polizistin von NSU-Mitgliedern erschossen wurde.  © DPA

Trotz der Brisanz seien die Inhaber der Nummern nicht ermittelt worden.

Bereits zuvor hatte es Spekulationen gegeben, wonach es am 25. April 2007 in Heilbronn um ein Waffengeschäft mit der Sauerlandgruppe gegangen sein könnte.

Und dass deshalb auch Geheimdienste auf der Theresienwiese gewesen sein könnten. Sowohl amerikanische als auch deutsche Behörden hatten allerdings wiederholt beteuert, es habe am 25. April 2007 keinen Einsatz gegen Islamisten in Heilbronn gegeben.

Die Bundesanwaltschaft geht davon aus, dass die Polizistin Kiesewetter von den Rechtsterroristen des "Nationalsozialistischen Untergrundes" (NSU) erschossen wurde, die für insgesamt zehn Morde zwischen 2000 und 2007 in Deutschland verantwortlich sein sollen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0