Heim-Atmosphäre! Auer Fans in Stuttgart in Überzahl

Die Anhänger des FC Erzgebirge, hier in Großaspach, werden heute in Stuttgart wohl in der Überzahl sein
Die Anhänger des FC Erzgebirge, hier in Großaspach, werden heute in Stuttgart wohl in der Überzahl sein

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Auswärts zu Hause! Die Fans des FC Erzgebirge wollen am Samstag im Degerloch Heim-Atmosphäre schaffen. Beim VfB Stuttgart II. dürften sie in der Überzahl sein.

Zum Heimspiel der VfB-Bubis gegen Münster verirrten sich nur 1450 Zuschauer ins Stadion. Viel mehr dürften es auch gegen Aue nicht werden. Denn die Stuttgarter Bundesliga-Truppe spielt heute beim HSV.

Daher werden sich die einheimischen Anhänger eher auf den Weg in den Norden machen als ins Stadion des ungeliebten Rivalen Stuttgarter Kickers, in dem die „U23“ des VfB spielt.

Aues Fanbeauftrager Heiko Hambeck rechnet mit mindestens 600 FCE-Schlachtenbummlern.

Coach Pavel Dotchev (hint.) und Björn Kluft freuen sich auf die vielen FCE-Fans in Stuttgart.
Coach Pavel Dotchev (hint.) und Björn Kluft freuen sich auf die vielen FCE-Fans in Stuttgart.

Da aber die Schwaben-Ecke durch zugezogene Sachsen erzgebirgslastig ist, dürften es noch mehr werden. Vor drei Wochen in Großaspach waren‘s 1000.

Trainer Pavel Dotchev sieht das als eine Verpflichtung: „Wenn so viele Leute aus der Region den Weg nach Stuttgart antreten, dürfen wir sie nicht im Stich lassen.“ Der Coach hofft, dass seine Elf durch die Unterstützung erneut beflügelt wird.

Schon im Pokal gegen Fürth und in der Liga gegen die Kickers hat er erlebt, dass seine Truppe von den Fans getragen wurde: „Und auswärts ist ja selten, dass vielleicht 60 Prozent der Fans von deinem Verein sind.“ Simon Skarlatidis verspricht jedenfalls Vollgas-Fußball: „Wir werden alles raushauen für den ersten Auswärtssieg. Ich bin absolut heiß, bin ja von hier, will den Dreier.“

Der Fan-Liebling kann sich dabei sogar auf ganz private Unterstützung freuen:

Freunde, Bekannte und Verwandte des gebürtigen Waiblingers werden in Stadion sein und ihm fest die Daumen drücken.

Fotos: Igor Pastierovic, Picture Point/Sven Sonntag


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0