Sie weint viel! Darum hat Annas Umzug zu Gerald nach Namibia Schattenseiten Top Klarer Sieg gegen Bochum: St. Pauli bleibt oben dran! Neu Nach "Gelber" Wut: Macron macht Geldgeschenke Neu Diesen "Einsatz" wird ein Feuerwehrmann nicht so schnell vergessen Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.260 Anzeige
5.986

Peinlich! Heino schenkt Heimatministerin Schallplatte mit Lieblingsliedern der SS

Der Schlagerbarde bringt Ina Scharrenbach durch Platte mit braunem Liedgut in Verlegenheit.

Der Schlagerbarde schenkte Ina Scharrenbach eine seiner Platten - mit viel braunem Liedgut.

Düsseldorf - Ausgerechnet Schlagerbarde Heino hat Nordrhein-Westfalens neuer Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU) ein Fettnäpfchen bereitet - mit Heimatsänger Heino und einem merkwürdigen Geschenk.

Noch ahnt Ina Scharrenbach nichts von der Brisanz ihres Geschenks.
Noch ahnt Ina Scharrenbach nichts von der Brisanz ihres Geschenks.

Bei ihrem ersten, aufwendig beworbenen NRW-Heimatkongress ließ sich die stets sehr korrekt und etwas streng auftretende CDU-Politikerin von Heino und Frau Hannelore ein vergiftetes Geschenk in die Hände legen: "Die schönsten deutschen Heimat- und Vaterlandslieder."

Das Problem: Viele der 24 Lieder auf dem Doppelalbum fanden sich wegen der deutschtümelnden und teils martialischen Texte zu Hitlers Zeiten im "Liederbuch der SS".

Aufgefallen war das nach dem Kongress-Wochenende zuerst der "Westdeutschen Zeitung". Seitdem versucht Scharrenbach sich zu erklären. Ein gefundenes Fressen für die SPD-Opposition, die das nach dem Regierungswechsel im Sommer 2017 gebildete Ministerium ohnehin kritisch beäugt.

"Warum Heino?", fragte der Vizevorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Christian Dahm, am Donnerstag. Wie habe Heino - "bei seiner Geschichte" - überhaupt einer von 47 "Heimatbotschaftern" einer Ende 2017 gestarteten Kampagne der Ministerin werden können, fragte der kommunalpolitische Sprecher der Fraktion, Sven Wolf.

Dem Schlagersänger ist immer wieder eine unkritische Haltung zu völkischem Liedgut vorgeworfen worden. Zu Zeiten der Apartheid hatte er in Südafrika seinen Schlager "Schwarzbraun ist die Haselnuss" zum besten gegeben.

Für den damaligen baden-württembergischen Ministerpräsidenten und einstigen NS-Marinerichter Hans Filbinger (CDU) sang er alle drei Strophen des Deutschlandlieds. Das Bundesverdienstkreuz blieb dem 79-Jährigen deswegen versagt.

"Ich bin nicht schwarzbraun, ihr Haselnüsse!"

Heino und seine Frau Hannelore: Dem Sänger ist wiederholt eine unkritische Haltung zu völkischem Liedgut vorgeworfen worden.
Heino und seine Frau Hannelore: Dem Sänger ist wiederholt eine unkritische Haltung zu völkischem Liedgut vorgeworfen worden.

Heino hat sich stets gegen Vorwürfe verwahrt, er sei ein musikalischer Rechtsausleger. Immer wieder betonte er, er singe einfach Volkslieder. Seinen Kritikern hielt er vor ein paar Jahren entgegen: "Ich bin nicht schwarzbraun, ihr Haselnüsse!"

Einige Texte aus seinem 1981 veröffentlichten Album lassen allerdings erschauern, etwa "Der Gott, der Eisen wachsen ließ". Dort heißt es: "Wir wollen heute Mann für Mann mit Blut das Eisen röten, mit Henker- und mit Knechteblut, o süßer Tag der Rache! Das klinget allen Deutschen gut, das ist die große Sache."

In dem von der SS als "Treuelied" glorifizierten Stück von 1814 "Wenn alle untreu werden" wird vom "heil’gen Deutschen Reich" geschwärmt.

Auf dem Cover der Schallplatte sei auch noch der Vermerk enthalten, Kinder könnten damit bestens im Schulunterricht "mit dem deutschen Liedgut vertraut gemacht werden", stellte die SPD fest.

Heinos Geschenke - insgesamt zwei Schallplatten und vier CDs - seien "bei der Übergabe nicht unter dem Aspekt der politischen Korrektheit überprüft worden", teilte Scharrenbachs Ministerium mit.

Die Ministerin verwahre sich aber strikt dagegen, "in irgendeiner Weise mit der nationalsozialistischen Ideologie in Verbindung gebracht zu werden".

Die SPD will nun wissen, warum Scharrenbach nicht von vornherein andere Heimatbotschafter "ins Schaufenster gestellt" habe: etwa Ex-Fußballnationalspieler Gerald Asamoah oder TV-Koch Nelson Müller.

Nach Darstellung ihres Ministeriums war das schlicht Pech: Alle 47 Botschafter haben demnach eine Einladung zum Heimatkongress erhalten - von der Top-Prominenz ist aber nur Heino gekommen.

Fotos: DPA

Fahndung der Polizei: Gefangener flieht während Beerdigung Neu Mann schüttelt Baby fast tot: Viereinhalb Jahre Haft gefordert 85 Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.379 Anzeige Techno-Party auf dem SEMF: So viele Drogen wurden konsumiert 4.298 Hilferufe in der Nacht: Sollte ein 68-Jähriger brutal erschlagen werden? 1.763 Boris und Lilly Becker: Richterin verrät pikantes Detail zur Scheidung 2.571 Geschenke-Tipps, die die Welt verbessern und Freude bereiten! 363 REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 4.488 Anzeige Trennung per Kussfoto: Ehe-Aus bei Janin und Kostja Ullmann 2.472 Um 6,8 Millionen Euro beschissen: Banker muss hinter Gitter! 68 Wegen Zwangsprostitution an Freundin: Hausmeister muss so lange in den Knast 81 Kampf gegen Missbrauch: Nadia Murad bekommt Friedensnobelpreis 30 Männer missbrauchen Frau in Weingut: So lange müssen sie jetzt in den Knast 1.889 Blutige Messerattacke: Junger Mann (17) ersticht seine Ex-Freundin (16) 4.060 Nach der Pleiten-, Pech- und Pannenserie! AIDAnova sticht in See 1.355
Zoll findet echtes Leopardenfell, Waffen und Plüschhunde 97 Kriegsverbrechen: Folterte Syrer halbnackte Männer mit Kabel? 2.336
Zu krank? Andreas Kümmert muss seine Tour absagen! 1.469 Wow! Ist das die krasseste Choreo des Jahres? 2.636 Wer hat obenrum mehr? Katzenberger misst sich mit den Klitschko-Brüdern 605 "Katastrophale Zustände!" Berliner Asylaufnahme scharf kritisiert 673 Kölner stellte Blitzer-Attrappe im Vorgarten: So hat das Gericht entschieden 823 Thüringer gewinnt über zwei Millionen Euro im Lotto 748 Wegweisendes Urteil? Bundesverfassungsgericht prüft Hartz-IV-Kürzungen 2.334 Vermisste Frau tot aus See geborgen 646 Hässlicher Baum von Pulsnitz: Kurzen Prozess mit der Krüppelfichte gemacht 4.534 Tierischer Einsatz: Polizisten retten "Bruno" von der Autobahn 353 Exotische Hamburgerin will "Playmate des Jahres" werden 1.900 Drama in Köln! Totes Kind (2) in Flüchtlingsheim entdeckt 3.028 Update Terroranschlag! Mehrere Schwerverletzte, Baby und Mutter in Lebensgefahr 9.523 Wer hier in den Heiligabend-Gottesdienst will, muss Ticket vorzeigen 118 Mehrere Verletzte: "Gelbwesten" greifen in Frankreich ausländische Laster an 2.418 Mutter denkt 69 Jahre lang, dass Tochter bei Geburt gestorben wäre, dann treffen sich die beiden 2.447 Trotz psychischer Probleme: Sechs Jahre Haft für deutschen Taliban 97 Junger Mann soll Sechsjährige auf Parkplatz missbraucht haben 3.485 Wut wegen Warnstreik? Mann verletzt Bahnmitarbeiterin 1.165 Pannen bei Ermittlungen? Fall von ermordeter Georgine (†14) wirft Fragen auf 1.319 Frau von George Clooney greift Donald Trump an 3.453 GZSZ-Hochzeit bei Felix und Laura: Doch ein Detail wirft Fragen auf! 2.901 Unfallwagen bleibt aufrecht an Straßenschild gelehnt stehen 1.985 Das Aus für den Trainer: Arminia trennt sich von Jeff Saibene 661 Rückruf Antibaby-Pille "Trigoa": Längerer Zeitraum betroffen! 956 "Eiserne Lady" des Eiskunstlaufs: Jutta Müller wird 90 4.095 Katze weckt ihre Besitzer in der Nacht und rettet ihnen das Leben 1.975 Ekel-Taxifahrt: Fahrer bietet 24-Jähriger an, mit anderen Leistungen zu bezahlen 4.626 78 Morde! Polizist lauerte jahrelang Frauen auf, vergewaltigte und tötete sie 4.860 Messer und Baseballschläger: Streit zwischen zwei Familien eskaliert 423 Mysteriöser Tod im Google-Hauptsitz: Mitarbeiter (†22) stirbt am Schreibtisch 8.943 Polizei sucht diesen mutmaßlichen Sexualstraftäter! 2.411