Oben-ohne-Drama um Herzogin Kate: Sie bekommt 100.000 Euro Neu Pädophiler onaniert vor Jugend-Fußballern auf Instagram: Seine Strafe macht sprachlos Neu Wegen Maaßen: Zerfall der Regierung stand im Raum Neu Wer hat die Goldene Henne verdient? Ihr könnt über Online-Stars abstimmen Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 14.857 Anzeige
5.977

Peinlich! Heino schenkt Heimatministerin Schallplatte mit Lieblingsliedern der SS

Der Schlagerbarde bringt Ina Scharrenbach durch Platte mit braunem Liedgut in Verlegenheit.

Der Schlagerbarde schenkte Ina Scharrenbach eine seiner Platten - mit viel braunem Liedgut.

Düsseldorf - Ausgerechnet Schlagerbarde Heino hat Nordrhein-Westfalens neuer Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU) ein Fettnäpfchen bereitet - mit Heimatsänger Heino und einem merkwürdigen Geschenk.

Noch ahnt Ina Scharrenbach nichts von der Brisanz ihres Geschenks.
Noch ahnt Ina Scharrenbach nichts von der Brisanz ihres Geschenks.

Bei ihrem ersten, aufwendig beworbenen NRW-Heimatkongress ließ sich die stets sehr korrekt und etwas streng auftretende CDU-Politikerin von Heino und Frau Hannelore ein vergiftetes Geschenk in die Hände legen: "Die schönsten deutschen Heimat- und Vaterlandslieder."

Das Problem: Viele der 24 Lieder auf dem Doppelalbum fanden sich wegen der deutschtümelnden und teils martialischen Texte zu Hitlers Zeiten im "Liederbuch der SS".

Aufgefallen war das nach dem Kongress-Wochenende zuerst der "Westdeutschen Zeitung". Seitdem versucht Scharrenbach sich zu erklären. Ein gefundenes Fressen für die SPD-Opposition, die das nach dem Regierungswechsel im Sommer 2017 gebildete Ministerium ohnehin kritisch beäugt.

"Warum Heino?", fragte der Vizevorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Christian Dahm, am Donnerstag. Wie habe Heino - "bei seiner Geschichte" - überhaupt einer von 47 "Heimatbotschaftern" einer Ende 2017 gestarteten Kampagne der Ministerin werden können, fragte der kommunalpolitische Sprecher der Fraktion, Sven Wolf.

Dem Schlagersänger ist immer wieder eine unkritische Haltung zu völkischem Liedgut vorgeworfen worden. Zu Zeiten der Apartheid hatte er in Südafrika seinen Schlager "Schwarzbraun ist die Haselnuss" zum besten gegeben.

Für den damaligen baden-württembergischen Ministerpräsidenten und einstigen NS-Marinerichter Hans Filbinger (CDU) sang er alle drei Strophen des Deutschlandlieds. Das Bundesverdienstkreuz blieb dem 79-Jährigen deswegen versagt.

"Ich bin nicht schwarzbraun, ihr Haselnüsse!"

Heino und seine Frau Hannelore: Dem Sänger ist wiederholt eine unkritische Haltung zu völkischem Liedgut vorgeworfen worden.
Heino und seine Frau Hannelore: Dem Sänger ist wiederholt eine unkritische Haltung zu völkischem Liedgut vorgeworfen worden.

Heino hat sich stets gegen Vorwürfe verwahrt, er sei ein musikalischer Rechtsausleger. Immer wieder betonte er, er singe einfach Volkslieder. Seinen Kritikern hielt er vor ein paar Jahren entgegen: "Ich bin nicht schwarzbraun, ihr Haselnüsse!"

Einige Texte aus seinem 1981 veröffentlichten Album lassen allerdings erschauern, etwa "Der Gott, der Eisen wachsen ließ". Dort heißt es: "Wir wollen heute Mann für Mann mit Blut das Eisen röten, mit Henker- und mit Knechteblut, o süßer Tag der Rache! Das klinget allen Deutschen gut, das ist die große Sache."

In dem von der SS als "Treuelied" glorifizierten Stück von 1814 "Wenn alle untreu werden" wird vom "heil’gen Deutschen Reich" geschwärmt.

Auf dem Cover der Schallplatte sei auch noch der Vermerk enthalten, Kinder könnten damit bestens im Schulunterricht "mit dem deutschen Liedgut vertraut gemacht werden", stellte die SPD fest.

Heinos Geschenke - insgesamt zwei Schallplatten und vier CDs - seien "bei der Übergabe nicht unter dem Aspekt der politischen Korrektheit überprüft worden", teilte Scharrenbachs Ministerium mit.

Die Ministerin verwahre sich aber strikt dagegen, "in irgendeiner Weise mit der nationalsozialistischen Ideologie in Verbindung gebracht zu werden".

Die SPD will nun wissen, warum Scharrenbach nicht von vornherein andere Heimatbotschafter "ins Schaufenster gestellt" habe: etwa Ex-Fußballnationalspieler Gerald Asamoah oder TV-Koch Nelson Müller.

Nach Darstellung ihres Ministeriums war das schlicht Pech: Alle 47 Botschafter haben demnach eine Einladung zum Heimatkongress erhalten - von der Top-Prominenz ist aber nur Heino gekommen.

Fotos: DPA

"Schönstes Mädchen der Welt" kündigt Fans riesige Überraschung an Neu Kohnen pocht auf Entlassung von Seehofer: Nahles reist nach Bayern Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 10.314 Anzeige Ständig Staus: Mike Krüger hat irrwitzige Idee für Elbtunnel Neu Leichenfund in Mönchengladbach: Obduktion soll Licht ins Dunkel bringen Neu Ende der Spekulationen um Pam und Philipp: Er verkündet Beziehungsstatus und schockt alle Neu Vanessa Mai zeigt sich oben ohne und die Fans sind stinksauer Neu
Setzte ein Pärchen das Leben von Zug-Reisenden mehrfach aufs Spiel? Neu Nach tödlichem Unfall: Räumung im Hambacher Forst gestoppt Neu Ramona Drews gesteht: "Ich hatte Angst, Jürgen zu verlieren" Neu
Knutsch-Video mit Papa Til: Jetzt äußert sich Tochter Lilli Schweiger Neu Seit Weihnachten: Frau liegt über Monate tot in Wohnung und keiner vermisst sie Neu Airline schreibt eigenen Namen auf Flugzeug falsch und landet Netz-Hit Neu Entscheidung gefallen! So geht es mit Familie Ritter in ihrem Obdachlosenhaus weiter Neu Streit ums Sorgerecht! Boris Becker, Lilly und Amadeus vor Gericht Neu Ein Jahr kein Sex, aber Rapperin Eunique sorgt mit freizügigem Bild für Wirbel Neu Micaela Schäfer gesteht: "Ich habe mich immer danach gesehnt, auf dem OP-Tisch zu liegen" Neu Mario Götzes Ehefrau Ann-Kathrin für Goldene Henne nominiert Neu Wegen Ticketzweitmarkt: Darf Bayern Fans aus Allianz Arena aussperren? Neu Held am Herd: Robert Geiss gibt den Vorzeige-Hausmann Neu Sprengstoff und Drohungen gegen Asylunterkunft: "Terror-Crew" vor Gericht Neu Dosen-Duell in Europa: RB Leipzig gegen Salzburg ein "Spiel gegen sich selbst" Neu "Alles was zählt"-Star packt den Spaten aus Neu Lewandowski und Sanches sorgen für perfekten Bayern-Auftakt 929 Toter mit Stichverletzungen in Mönchengladbach gefunden 582 Trotz Führung: Hoffenheim verpasst Sieg gegen Donezk! 491 Schock! Angler entdeckt Wasserleiche am Uferrand 5.917 CL gegen Benfica: Müller nur auf der Bank! So spielen die Bayern 715 Großdemos bei Besuch von Erdogan in Köln erwartet 1.259 Horror-Unfall in Berlin-Treptow: Motorradfahrerin prallt mit Kopf gegen Laterne und stirbt 1.210 Jugendherberge in Brandenburg: Über 40 Schülern ist plötzlich schlecht, Feuerwehr rückt an 398 Spott, Hohn & Wut! So reagiert das Netz auf den Fall Maaßen 2.732 Tierische Rettungsaktion: Was ist bloß mit diesem kleinen Bären passiert? 1.898 Streit eskaliert vollkommen: Mann (44) sticht mit Messer auf 36-Jährigen ein 589 Alles spricht dafür! Ist Herzogin Meghan schwanger? 8.263 Dunkle Rauchwolke im Erzgebirge: Was brennt da? 10.105 Update Deutsche tötet Kind in Haft in Rom: Zweites Kind ringt ums Leben! 19.355 Motorradfahrerin stirbt nach Überholversuch 524 35-Jähriger bei Messerattacke in Hamburg-Farmsen lebensgefährlich verletzt 1.019 Faszinierend! Echter "Star Trek"-Planet entdeckt 3.512 Mann lief ohne Hose am Hauptbahnhof von Gera herum 924 Millionenschaden durch Waldbrände: Brandenburg verkohlt, und es brennt weiter 160 Vier Schüler vergewaltigen Mädchen (16) auf Hinterhof! Die Reaktion der Schule ist krass 21.579 Eintracht Frankfurt lässt TV-Sender für Doku hinter die Kulissen blicken 70 Leichenfund auf Kläranlage stellt Kripo vor Rätsel 558 ÖPNV zu teuer? Kommunen legen für Autos und Lastwagen mehr auf den Tisch 75 Sat.1-Moderator beim Kauf von Drogen gefilmt 19.933 Versuchter Totschlag: Obdachlose in die Tiefe geschubst 291