Lauter Knall weckt Anwohner: Blitzer gesprengt!

Heinrichsort - Ist das die Rache eines geblitzten Autofahrers? Unbekannte Täter sprengten in Heinrichsort bei Lichtenstein eine Radarfalle.

In Heinrichsort an der Prinz-Heinrich-Straße (S255) wurde ein Blitzer gesprengt.
In Heinrichsort an der Prinz-Heinrich-Straße (S255) wurde ein Blitzer gesprengt.

Anwohner in der Prinz-Heinrich-Straße (S255) hörten gegen 23 Uhr einen dumpfen, lauten Knall.

Ein Blitzgerät wurde offenbar mit Pyrotechnik zerstört. Durch die Wucht der Detonation wurden Gläser und Halterungen abgesprengt.

Zeugen sahen zwei unbekannte Personen vom Tatort flüchten.

Wie die Polizei gegenüber TAG24 bestätigt, wurde der Blitzer durch die Detonation stark beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Der Blitzer ist bis auf Weiteres vorerst außer Betrieb.

Durch die Wucht der Detonation wurden Gläser und Halterungen abgesprengt.
Durch die Wucht der Detonation wurden Gläser und Halterungen abgesprengt.  © André März

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0