Mann will Heiratsantrag machen: Angebetete verpasst ihm einen Faustschlag

Buchloe (Bayern) - In Buchloe (Lkr. Ostallgäu) ist ein geplanter Heiratsantrag mächtig aus dem Ruder gelaufen. Nun ermittelt die Polizei gegen das Paar.

Der Heiratsantrag endete in Körperverletzung und Hausfriedensbruch. (Symbolbild)
Der Heiratsantrag endete in Körperverletzung und Hausfriedensbruch. (Symbolbild)  © DPA

Am Samstagabend fuhr ein 57 Jahre alter Mann zur Wohnung seiner 29-jährigen Freundin, um ihr die Frage aller Fragen zu stellen: "Willst du mich heiraten?"

Doch da seine Angebetete nicht sofort die Tür öffnete, vermutete der heiratsfreudige Mann einen Liebhaber in der Wohnung. Kurzerhand verschaffte der 57-Jährige sich selbst Zugang zu der Wohnung.

Daraufhin entwickelte sich zunächst ein verbaler Streit zwischen dem Liebespaar, dann aber wurde die Auseinandersetzung handfest. Die Frau schlug ihrem Freund mit der Faust ins Gesicht. Dabei erlitt dieser leichte Verletzungen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, müssen sich nun beide wegen Körperverletzung bzw. Hausfriedensbruchs verantworten.

Der geplante Heiratsantrag ging ordentlich schief. (Symbolbild)
Der geplante Heiratsantrag ging ordentlich schief. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0