Heißes Wetter, dreiste Diebe! Langfinger beklauen zahlreiche Badegäste an Seen

Leipzig - Die hohen Temperaturen machen anscheinend leichtsinnig: Schon wieder haben Diebe am Kulkwitzer und am Cospudener See zugeschlagen und sich an den Wertsachen von Badegästen vergriffen.

Zwei Männer mussten aus dem Wasser beobachten, wie ihre Handys geklaut wurden.
Zwei Männer mussten aus dem Wasser beobachten, wie ihre Handys geklaut wurden.  © DPA

Bei über 36 Grad strömten am Mittwoch hunderte Menschen an die Leipziger Seen und vergnügten sich im kühlen Nass. Auf diesen Gedanken waren auch zwei junge Männer gekommen, die gegen 18.50 Uhr im Kulkwitzer See schwammen.

Nach einigen Angaben hatten sie zwar ihre Handys am Ufer im Blick. Trotzdem mussten sie mitansehen, wie sich ein Unbekannter an den Sachsen zu schaffen machte. Sie versuchten, das Ufer zu erreichen, um den Diebstahl aufzuhalten, da war der Unbekannte aber schon wieder verschwunden. Die Handys hatten zusammen einen Wert von 2.000 Euro.

Beinahe zeitgleich wurde einem 23-Jährigen eine Babytasche mit Smartphone, Schlüssel und Monatskarte geklaut, einer 17- und einem 18-Jährigen mussten beobachten, wie zwei unbekannte Männer ihren Rucksack mit drei Handys im Wert von über 2.000 Euro stahlen.

Am Mittwochmorgen hielt eine 37-Jährige ein Nickerchen am Cospudener See. Als sie aufwachte, fehlte ihr Rucksack mit Geldbörse, Ec-Karten, Schlüssel, Ausweispapieren und Sonnenbrille im Wert von 400 Euro.

Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen Diebstahl. Bereits am Dienstag war einem Pärchen am Kulkwitzer See die Strandtasche und Rucksack mit Inhalt im vierstelligen Wert geklaut worden. (TAG24 berichtete)

Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen Diebstahl.
Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen Diebstahl.  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0