Nach RTL-Abfuhr: Helena Fürst fordert weiterhin zweite Dschungelcamp-Chance

Hamburg - Sie hält sich für einen Star - und doch darf Helena Fürst nicht wieder in das Dschungelcamp! Die TV-Anwältin erhob schwere Vorwürfe gegen Moderatorin Sonja Zietlow und brachte sich öffentlich für die neue Staffel ins Spiel.

Helena Fürst musste 2016 zu einer Dschungelprüfung antreten.
Helena Fürst musste 2016 zu einer Dschungelprüfung antreten.  © Screenshot/Instagram/die.fuerstin

Doch bei RTL scheint niemand Interesse an ihrer Person zu haben. "Wir können uns absolut nicht vorstellen, dass Sonja jemals so etwas gesagt hat. Für Humor dieser Art ist IBES nun wirklich nicht bekannt! Auch nicht für die Vergabe einer zweiten Chance - egal, wie charmant die Bewerbung auch formuliert ist", begründete ein Sender-Sprecher die klare Abfuhr.

Doch worum geht es eigentlich? Helena Fürst war bereits 2016 im Dschungelcamp und musste kurz vor dem Finale ausziehen. Zu Unrecht, wie sie meinte.

Die 45-Jährige ist der Meinung, dass das damalige Voting von Moderatorin Sonja Zietlow manipuliert worden sei. Daher wolle sie nun erneut in die Show.

Die klare Absage scheint Fürst allerdings nicht zu jucken. Auf Instagram legte sie nach. "Liebes RTL, es ist so formuliert, dass die Hälfte der Zuschauer es mal wieder nicht kapieren soll. Und der Michael Wendler ist freiwillig ausgezogen, das ist kein Vergleich", erklärte sie.

Die ehemalige TV-Anwältin zeigt sich gerne auf dem roten Teppich.
Die ehemalige TV-Anwältin zeigt sich gerne auf dem roten Teppich.  © Henning Kaiser/dpa

Die ehemalige TV-Anwältin will mit allen Mitteln zurück ins Fernsehen. Sie fordert eine Richtigstellung. "Und hier wurde manipuliert, also muss ich ja eine Chance bekommen, um mich zu rehabilitieren", begründete sie ihre Forderung.

Fraglich, ob RTL klein bei gibt oder Fürst weiterhin die kalte Schulter zeigt.

Bei den Fans kam die neuerliche Bewerbung nicht gut an. Auf Instagram zogen sie über die "Fürstin" her. "Da scheint wohl das Geld alle zu sein", lautete ein Kommentar. Ein anderer Follower schrieb: "Du hast meinen Respekt. Was du alles für einen Blödsinn versuchst, bevor du richtig arbeiten gehst😂😂😂."

Vielleicht sollte Helena Fürst ihre Aussagen noch einmal überdenken. Sie scheint sich weder mit ihnen, noch mit einem erneuten Einzug in das Dschungelcamp einen Gefallen zu tun.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Instagram/die.fuerstin, He

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0