Heute schiebt Deutschland wieder Asylbewerber nach Afghanistan ab

Top

Nach Knutsch-Ausrutscher: Überlebt die Ehe von Rote-Rosen-Star Cheryl?

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

15.457
Anzeige

Du glaubst nicht was passiert, wenn dieser coole Typ den Mund aufmacht

Top
2.980

Deshalb nahm Hellerau-Chef Flüchtlinge im Theater auf

Dresden - Der Anspruch wird schon mit dem Namen klar: Europäisches Zentrum der Künste. Das bedeutet, über den lokalen und regionalen Tellerrand hinauszuschauen. In Hellerau, wo das Europäische Zentrum beheimatet ist, arbeitet man seit sechs Jahren daran, Dresden international stärker zu vernetzen. Mit wachsendem Erfolg.
MOPO-Redakteur Guido Glaner (re.) im Gespräch mit Dieter Jaenicke, dem Gründungsintendanten des Europäischen Zentrums.
MOPO-Redakteur Guido Glaner (re.) im Gespräch mit Dieter Jaenicke, dem Gründungsintendanten des Europäischen Zentrums.

Von Guido Glaner

Dresden - Der Anspruch wird schon mit dem Namen klar: Europäisches Zentrum der Künste. Das bedeutet, über den lokalen und regionalen Tellerrand hinauszuschauen. In Hellerau, wo das Europäische Zentrum beheimatet ist, arbeitet man seit sechs Jahren daran, Dresden international stärker zu vernetzen. Mit wachsendem Erfolg.

„Im Bereich Tanz sind wir zu einer der wichtigsten Adressen in Europa geworden“, sagt Dieter Jaenicke (66), Gründungsintendant des Europäischen Zentrums.

2009 übernahm er Hellerau mit einem neuen Konzept, das mit Schwerpunkt auf den zeitgenössischen Tanz dennoch viele andere Künste miteinbezieht, von Schauspiel über Performance bis zu Musik und Soziokultur.

Das Festspielhaus Hellerau (1911 als Bildungsanstalt für Rhythmik erbaut)
Das Festspielhaus Hellerau (1911 als Bildungsanstalt für Rhythmik erbaut)

Seither hat sich der Publikumszuspruch beinah verachtfacht, statt 4800 Besuchern im Jahr 2008 zählte man zuletzt 37.000 Zuschauer. Etwa ein Viertel davon seien von auswärts, sagt Jaenicke, aus Deutschland und dem Ausland.

Was für das Publikum gilt, zählt noch mehr bei den künstlerischen Kooperationspartnern. Die haben ihren Sitz vielfach in den europäischen Metropolen, in London und Paris oder in Prag. Mit dem dortigen Archa Theater verbindet Hellerau eine besonders originelle Zusammenarbeit. „Wir tauschen nicht unsere Programme aus, sondern unser Publikum“, erklärt Jaenicke das von der EU geförderte Projekt.

Mit Bussen werden die Zuschauer von Dresden nach Prag befördert oder andersrum. Drei-, viermal im Jahr findet der Publikumsaustausch statt.

Dieter Jaenicke (66)
Dieter Jaenicke (66)

Dieter Jaenicke ist ein Mann, der die Aufgabe Theater immer auch gesellschaftspolitisch versteht.

Die Not der Flüchtlinge ließ ihm keine Ruhe, sodass er kurzerhand eine vierköpfige Migrantenfamilie in Hellerau einquartierte. Mithilfe der Dresdner Stadtverwaltung soll das Hilfsprojekt ausgebaut werden.

„Ich bin mehr als einmal gefragt worden, was uns diese Sache denn eigentlich angeht“, so Jaenicke. „Meine Antwort darauf ist, dass es uns nicht genug ist, die Flüchtlingsproblematik nur zu kommentieren. Wir wollen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.“ Flüchtlinge nicht nur unterzubringen, sondern auch in die Arbeit einzubeziehen, ist das erklärte Ziel.

Neben dem Kulturzentrum Kampnagel in Hamburg sei das Europäische Zentrum in Hellerau bislang die einzige Kulturinstitution in Deutschland, die auf diese Weise verfahre. „Wir wollen ein Beispiel geben“, sagt der Intendant.

„Wir wollen ein Beispiel geben“, sagt der Intendant.
„Wir wollen ein Beispiel geben“, sagt der Intendant.

Böse Zuschriften, bis zur offenen Drohung, hat er viele erhalten. Jaenicke konterte durch Offenheit, beantwortete bis auf wenige alle Mails. „Wir hatten außerdem ein Bürgergespräch in der Waldschänke, seitdem ist Ruhe eingekehrt.“

Darüber hinaus sei die Unterstützung für das Projekt aus der Bevölkerung ohnehin größer als die Anfeindung.

Sich einmischen, in diese Richtung stößt auch das erste Projekt der neuen Spielzeit, das Festival „RomAmor“, eine „Hommage an die Sinti und Roma Kulturen“ (7. bis 26.9.) Jaenicke: „Die Sinti und Roma sind die größte Minderheit in Europa. Sie erleben Ausgrenzung seit langer Zeit.

Ausgehend von ihrem Ursprung in Indien wollen wir ihre Wanderung durch viele Länder nacharbeiten, ihre kulturellen Spuren aufnehmen und ihre große künstlerische Kraft zeigen.“

Fotos: Steffen Füssel

Mutter und Tochter fangen Schaf auf Bundesstraße ein

Neu

Demo gegen Abschiebung abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan

Neu

Welcher Star zeigt denn hier seine grauen Haare?

Neu

Blutige Kettenreaktion: Wildschwein taucht im Nebel auf, dann kracht es

Neu

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

4.249
Anzeige

Grausam! Frau stundenlang vergewaltigt, dann niedergestochen

Neu

Vater findet Bombe auf Grundstück und will sie entschärfen

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

24.226
Anzeige

"Idioten des Jahrhunderts": Männer posieren in Krokodil-Falle

Neu

"Kreuzfeuer erster Güte": Petry fühlt sich von der AfD ausgenutzt

Neu

Unfassbar! Mann filmt Unfallopfer und blockiert Rettungskräfte

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

73.791
Anzeige

Darum hatte dieser Star von "Fack ju Göhte" Angst am Set

Neu

So lustig rächt sich Blake Lively an Ehemann Ryan Reynolds

Neu

Als er ihr einen Antrag macht, reagiert sie anders als erwartet

Neu

Der Bundestag findet sich und schon droht Ärger mit der AfD

Neu

Mit diesem Erfolgsrezept bekommt Bauer Günter seine Rosi ins Bett

Neu

Hubschrauber spürt Schläger nach Prügel-Attacke auf

Neu

Fahrer wird aus Transporter geschleudert und stirbt

1.821

Wird der Tod eines Zweijährigen nach vier Jahren aufgeklärt?

1.183

Campen im Park: Wer sich eine Wohnung nicht leisten kann, "muss zurück nach Rumänien"

1.932

Streit bei WhatsApp führt zu Messer-Angriff unter Teenagern

1.709

Schon wieder! Diebe steigen bei Berliner Polizei ein

1.291

Annett Möller zeigt, wie die meisten Frauen wirklich nach der Geburt aussehen

2.959

Autofahrer kommt bei Unfall in Tempo-30-Zone ums Leben

5.385

So heftig disst Wolfgang Joop Heidi-Ex Vito Schnabel

1.556

Mann stirbt bei Schusswechsel mit der Polizei

2.571
Update

Piraten entführen sechs Seeleute von deutschem Schiff

2.570

Pitbulls zerfleischen kleinen Jungen (✝7) vor fünfzehn Gaffern

7.386

Vater schneidet Tochter (2) Kehle durch und flieht

8.880

Westernhagen hat Grippe und sagt Konzerte ab

308

Ost-Mitteleuropa zur "migrantenfreien Zone" erklärt

3.543

Weil er zur "Entbindung" musste: Mann tötet Pizzaboten

4.414

Leiche vom Fluss-Ufer: Nach 21 Jahren packen Sauf-Kumpane aus, was wirklich geschah

4.628

Er stellt sich den Löwen! Kann seine Klo-Idee überzeugen?

1.326

Was decken die Sprachnachrichten im "Horror-Haus"-Prozess noch auf?

1.113
Update

7 Lügen, mit denen Migranten nach Deutschland gelockt werden

25.039

Ermordete Studentin in Freiburg: Jetzt sagen die Polizisten aus

3.999

Spektakuläre Rettungsaktion! Mann stürzt auf Frauenkirchen-Plattform

18.126

Nächster Crash auf A33! Trucker kracht in Stauende und stirbt

8.709
Update

"Großstadtrevier" bald ohne ihn? Wie krank ist Jan Fedder?

13.200

Echte Schrumpfköpfe - Diese Mäuse verkleinern sich im Winter

731

Flüchtlingskind sahnt bei "Die Höhle der Löwen" mehr ab, als erwartet

8.693

Sein bitteres Geständnis! Ehekrise bei den Geissens?

63.794

Familienvater durch "Köpfer" getötet: Wen trifft die Schuld?

4.645

Blutbad vorm Hauptbahnhof: Das sind die Hintergründe

24.822

Darum wird die A5 bei Frankfurt Anfang November voll gesperrt

566

Neonazi-Attacke: Holocaust-Überlebender an Denkmal angegriffen

5.629

24 Vergewaltigungen! Sanitäter gibt erschreckende Details seiner Taten Preis

12.666

Blutiger Überfall: Mann sticht auf Moderatorin ein

3.196

Helene, ist das wirklich Bier? Schlager-Queen trinkt Maß auf Ex

4.528

Große Sorge um Dolly Buster! Sie soll an einer schweren Krankheit leiden

5.887

Der Sommer kommt zurück! Hier darf man sich bald auf 20 Grad freuen

20.882

Vater akzeptierte Freund der Tochter nicht: Da kam es zur Messerstecherei!

4.698

Großfahndung nach bewaffnetem Überfall auf Bäckerei

2.839