Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

Top

Zschäpe-Pflichtverteidiger haben Entlassung beantragt

Neu

"Geile Kulisse"! So lief das Comeback von Marc Wachs bei Dynamo

Neu

Lorena lebt! Hacker erklären Marc Terenzis Ex für tot

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

10.061
Anzeige
2.947

Deshalb nahm Hellerau-Chef Flüchtlinge im Theater auf

Dresden - Der Anspruch wird schon mit dem Namen klar: Europäisches Zentrum der Künste. Das bedeutet, über den lokalen und regionalen Tellerrand hinauszuschauen. In Hellerau, wo das Europäische Zentrum beheimatet ist, arbeitet man seit sechs Jahren daran, Dresden international stärker zu vernetzen. Mit wachsendem Erfolg.
MOPO-Redakteur Guido Glaner (re.) im Gespräch mit Dieter Jaenicke, dem Gründungsintendanten des Europäischen Zentrums.
MOPO-Redakteur Guido Glaner (re.) im Gespräch mit Dieter Jaenicke, dem Gründungsintendanten des Europäischen Zentrums.

Von Guido Glaner

Dresden - Der Anspruch wird schon mit dem Namen klar: Europäisches Zentrum der Künste. Das bedeutet, über den lokalen und regionalen Tellerrand hinauszuschauen. In Hellerau, wo das Europäische Zentrum beheimatet ist, arbeitet man seit sechs Jahren daran, Dresden international stärker zu vernetzen. Mit wachsendem Erfolg.

„Im Bereich Tanz sind wir zu einer der wichtigsten Adressen in Europa geworden“, sagt Dieter Jaenicke (66), Gründungsintendant des Europäischen Zentrums.

2009 übernahm er Hellerau mit einem neuen Konzept, das mit Schwerpunkt auf den zeitgenössischen Tanz dennoch viele andere Künste miteinbezieht, von Schauspiel über Performance bis zu Musik und Soziokultur.

Das Festspielhaus Hellerau (1911 als Bildungsanstalt für Rhythmik erbaut)
Das Festspielhaus Hellerau (1911 als Bildungsanstalt für Rhythmik erbaut)

Seither hat sich der Publikumszuspruch beinah verachtfacht, statt 4800 Besuchern im Jahr 2008 zählte man zuletzt 37.000 Zuschauer. Etwa ein Viertel davon seien von auswärts, sagt Jaenicke, aus Deutschland und dem Ausland.

Was für das Publikum gilt, zählt noch mehr bei den künstlerischen Kooperationspartnern. Die haben ihren Sitz vielfach in den europäischen Metropolen, in London und Paris oder in Prag. Mit dem dortigen Archa Theater verbindet Hellerau eine besonders originelle Zusammenarbeit. „Wir tauschen nicht unsere Programme aus, sondern unser Publikum“, erklärt Jaenicke das von der EU geförderte Projekt.

Mit Bussen werden die Zuschauer von Dresden nach Prag befördert oder andersrum. Drei-, viermal im Jahr findet der Publikumsaustausch statt.

Dieter Jaenicke (66)
Dieter Jaenicke (66)

Dieter Jaenicke ist ein Mann, der die Aufgabe Theater immer auch gesellschaftspolitisch versteht.

Die Not der Flüchtlinge ließ ihm keine Ruhe, sodass er kurzerhand eine vierköpfige Migrantenfamilie in Hellerau einquartierte. Mithilfe der Dresdner Stadtverwaltung soll das Hilfsprojekt ausgebaut werden.

„Ich bin mehr als einmal gefragt worden, was uns diese Sache denn eigentlich angeht“, so Jaenicke. „Meine Antwort darauf ist, dass es uns nicht genug ist, die Flüchtlingsproblematik nur zu kommentieren. Wir wollen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.“ Flüchtlinge nicht nur unterzubringen, sondern auch in die Arbeit einzubeziehen, ist das erklärte Ziel.

Neben dem Kulturzentrum Kampnagel in Hamburg sei das Europäische Zentrum in Hellerau bislang die einzige Kulturinstitution in Deutschland, die auf diese Weise verfahre. „Wir wollen ein Beispiel geben“, sagt der Intendant.

„Wir wollen ein Beispiel geben“, sagt der Intendant.
„Wir wollen ein Beispiel geben“, sagt der Intendant.

Böse Zuschriften, bis zur offenen Drohung, hat er viele erhalten. Jaenicke konterte durch Offenheit, beantwortete bis auf wenige alle Mails. „Wir hatten außerdem ein Bürgergespräch in der Waldschänke, seitdem ist Ruhe eingekehrt.“

Darüber hinaus sei die Unterstützung für das Projekt aus der Bevölkerung ohnehin größer als die Anfeindung.

Sich einmischen, in diese Richtung stößt auch das erste Projekt der neuen Spielzeit, das Festival „RomAmor“, eine „Hommage an die Sinti und Roma Kulturen“ (7. bis 26.9.) Jaenicke: „Die Sinti und Roma sind die größte Minderheit in Europa. Sie erleben Ausgrenzung seit langer Zeit.

Ausgehend von ihrem Ursprung in Indien wollen wir ihre Wanderung durch viele Länder nacharbeiten, ihre kulturellen Spuren aufnehmen und ihre große künstlerische Kraft zeigen.“

Fotos: Steffen Füssel

Guckt Euch diese Horror-Hufen an! Tierschützer retten völlig verwahrlostes Pony

Neu

Alena Gerber zeigt uns ihr kleines Schwangerschafts-Bäuchlein

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.828
Anzeige

Amateurverein verliert zwei Spieler in 24 Stunden durch Herzattacken

Neu

Auto von Politikprofessor Patzelt abgefackelt

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.025
Anzeige

Günther Jauch verrät Kandidatin die Antwort

Neu

Verletzte am Skilift: Zwei Personen stürzen ab und lösen Kettenreaktion aus

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.165
Anzeige

Jetzt suchen Taucher nach dem vermissten Philipp (17) im Pieschener Hafenbecken

Neu

Account gehackt oder schlimme News? Terenzis Ex-Freundin soll sich umgebracht haben

14.536
Update

Passant entdeckt lebendig begrabenes Baby und rettet es

2.460

Besser als Helene Fischer? Neue Single von Schlagerstar Anna-Maria kommt gut an

1.141

Panne bei "Hart aber fair": Ingo Zamperoni live beim Telefonieren erwischt

1.418

Trotz Warnsignalen: Mutter läuft mit zwei Kindern vor Rangierlok

3.097

Einbrecher bleibt auf Flucht kopfüber am Zaun hängen

2.327

Kein Scherz! Diese Beauty-Gurus tragen ihr Make-up mit einem gekochten Ei auf

447

Auf diesen Smartphones funktioniert der Facebook-Messenger bald nicht mehr

4.978

Millionen-Diebstahl in Berliner Museum! Täter weiter auf der Flucht

1.143

Vierjährige verliert ihre Mutter auf der Flucht und schließt sie hier wieder in die Arme

1.931

Vater und Sohn (6) sterben bei Flugzeugabsturz

2.534

25.000 Menschen auf der Flucht: Wirbelsturm Debbie fegt über Australien

669

Spurlos verschwunden! Polizei sucht vermissten 17-Jährigen in Elbe

7.061

Kabel1 geht in Dresden auf Schnitzeljagd

1.570

Nach Razzia gegen Rechts in Bautzen: Wie ticken Sachsens Rocker-Clubs?

3.798

75.000 Euro weg! Transporter mit Spezialdrohnen geklaut

2.563

Dieser Feuerwehrmann fährt mit dem Mustang zum Einsatz

5.928

Höxter-Prozess: Sitzung vorzeitig beendet, weil Wilfried W. nicht aussagen will

695
Update

Champions League ist kein Muss für RB Leipzig-Trainer Hasenhüttl

364

Teenager gibt Mädchen Drogen und verhindert dann den Notruf

6.364

Im Auto eingesperrte Katze ruft die Polizei

4.224

Tödlicher Unfall: 80-Jährige Autofahrerin überfährt 94-jährigen Mann

6.980

Großbrand in Schloss! Bewohner schwebt in Lebensgefahr

6.364

Überraschung! Toten Hosen stehlen PEGIDA die Show

57.304
Update

Mutter droht Knast! Nathalie Volk macht Gericht zum Laufsteg

4.839

Sex dank Tinder? Das wollen die User wirklich

4.803

Leichenteile im Kanal entdeckt! Handelt es sich um den vermissten Steuermann?

5.822

Facebook-Hickhack: Macht Hanka wirklich Schluss?

4.957

Mega-Shitstorm! Geissens schocken mit Beerdigungs-Aktion

6.201

So wird die beliebte Ikea-Tüte bald nicht mehr aussehen

9.583

Weil er beim Zocken verlor! Stiefvater stößt Zweijährige gegen Tür - tot!

11.925

Fler meldet sich krank! Prozess um 33.000 Euro verschoben

1.935

Vermisster Mann im Dschungel: Affen retteten ihm das Leben

7.190

Selbstjustiz führt zu Haftstrafe: Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb tot!

2.970

Gruselfund! Wanderer entdeckt Skelett im Wald

5.644

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

2.126

Warum sind wir bloß alle so müde?

4.586

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

1.154

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

1.007

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

3.176

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

3.867

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

2.797

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

739

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

2.983