Hells Angels jagen Entführer von Chihuahua Cookie

Cookie hat auf der Rückseite einen dunklen Streifen vom Kopf bis zum Rumpf, links und rechts an den Backen zwei Warzen, überdurchschnittlich große Ohren und wiegt nur 2,5 Kilo.
Cookie hat auf der Rückseite einen dunklen Streifen vom Kopf bis zum Rumpf, links und rechts an den Backen zwei Warzen, überdurchschnittlich große Ohren und wiegt nur 2,5 Kilo.

Leipzig - Da hat sich der dreiste Hundedieb wohl versehentlich mit den Falschen angelegt.

Mehr als 150 Mitglieder des Rocker-Vereins Hells Angels jagen momentan den Entführer des kleinen Chihuahuas Cookie.

Der Knirps wurde am 1. Mai vor dem Gewandhaus in Leipzig aus der Fahrerkabine eines LKW's gestohlen. Seine Besitzerin lud gerade Ware ab und vergaß nur für einen kleinen Moment, ihren Brummi abzuschließen. Doch es war zu spät: Jemand hatte ihren süßen Vierbeiner erspäht und einfach mitgenommen. Dabei ist das Tier krank, hat Allergien und benötigt Spezialfutter!

Um Cookies Besitzerin zu helfen, hat sich Herbert Jaddatz, der erste Vorsitzende des Stuttgarter Vereins "Hilfe für Pfoten" eingeschaltet. Wie "jetzt.de" berichtet, ist Jaddatz gut mit einem Mitglied der Leipziger Biker-Gruppe "Hells Angels" befreundet. "Der Hund bekommt nun eine weitere große Unterstützung. Mein Freund Steven sagte mir soeben die Hilfe seiner Freunde zu", schreibt Jaddatz auf Facebook. Für Hinweise, die zu dem Entführer führen, zahlt der Tierschutzverein außerdem 1500 Euro.

Auf die Aufforderung Jaddatz', Cookie herauszugeben, reagierte der Entführer bislang nicht. Deshalb fährt der Tierschützer nun härtere Geschütze auf. Auf Facebook schreibt er: "Letzter Aufruf an den Entführer von Cookie, Sie haben noch bis Freitag die Chance, Cookie zurück zu geben. Danach suchen wir nicht nur Cookie, sondern die Suche richtet sich nach ihnen. Unsere Geduld ist jetzt am Ende."

154 Hells Angels beteiligen sich an der Suche, fahren die Gebiete ab, wo der Chihuahua angeblich gesichtet wurde. Auch behalten sie die Wohnung einer Person im Auge, die verdächtigt wird, den Hund gestohlen zu haben.

Herbert Jaddatz dazu: "Uns geht es ausschließlich um den Hund. Sobald wir ihn finden, ist die Sache für uns erledigt. Wie es mit dem Entführer weitergeht, ist dann Sache der Polizei."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0