Tier entdeckt, das komplett ohne Sauerstoff überleben kann

Tel Aviv (Israel) - Ohne Sauerstoff ist kein Leben möglich. So haben es wohl Milliarden von Schulkindern auf der gesamten Welt gelernt. Doch eine Entdeckung von israelischen Wissenschaftlern stellt dieses ureigene Prinzip jetzt - zumindest ein wenig - auf den Kopf.

Henneguya salminicola kann komplett ohne Sauerstoff leben.
Henneguya salminicola kann komplett ohne Sauerstoff leben.  © Screenshot/Twitter/OceanPlanetFIE

Während das Coronavirus weiterhin die Schlagzeilen bestimmt, haben Forscher der Universität von Tel Aviv nahezu unbemerkt eine kleine Sensation bekannt gegeben.

Sie entdeckten ein Lebewesen, dass komplett ohne die Zufuhr von Sauerstoff überleben kann:

"Es wurde angenommen, dass die aerobe Atmung (Zellatmung) bei Tieren allgegenwärtig ist, aber jetzt haben wir bestätigt, dass dies nicht der Fall ist", so Zoologin Dorothée Huchon.

"Unsere Entdeckung zeigt, dass die Evolution in seltsame Richtungen gehen kann. Die aerobe Atmung ist eine wichtige Energiequelle und dennoch haben wir ein Tier gefunden, dass diesen kritischen Weg aufgegeben hat."

Henneguya salminicola, so heißt das Tier, lebt als Parasit in den Muskeln eines Lachses und ist mit Quallen und Korallen verwandt.

Während das Lebewesen für seinen Wirt eher schädlich ist und dort Zysten verursachen kann, ist es für Menschen völlig harmlos.

Wissenschaftler tappen darüber im Dunkeln, wie der Parasit seine Energie erzeugt

Das Tier lebt als Parasit im Fleisch vom Lachs.
Das Tier lebt als Parasit im Fleisch vom Lachs.  © 123RF Ekaterina Pokrovsky

Während ihrer Arbeit fanden die Wissenschaftler heraus, dass Henneguya salminicola keine mitochondriale DNA aufweist, das heißt, "die Fähigkeit zur Durchführung einer aeroben Zellatmung verloren hat."

Wie genau das Tier jedoch ohne Sauerstoff überleben kann, darüber tappen die Wissenschaftler laut FOX News noch im Dunkeln:

"Uns ist noch nicht klar, wie der Parasit Energie erzeugt. Es kann sein, dass sie aus den umliegenden Fischzellen entnommen wird, oder eine andere Art der Atmung (stattfindet)."

Doch auch wenn es noch einiges zu erforschen gibt, schon jetzt ist klar, dass da eine wirklich einzigartige Entdeckung gelungen ist:

"Es wird allgemein angenommen, dass Organismen während der Evolution immer komplexer werden und dass ganz einfache einzellige oder wenigzellige Organismen Vorfahren komplexer Organismen sind. Aber hier, direkt vor uns, ist ein Tier, dessen Evolutionsprozess genau das Gegenteil ist."

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0