Dresdner Bergbahnen müssen zum TÜV

Dresden - Es ist Herbst: Traditionell gehen die beiden Dresdner Bergbahnen im November in die "Herbstrevision". Das müssen Anwohner und Touristen wissen.

Traditionell Richtung Jahresende müssen Dresdens Bergbahnen sozusagen zum TÜV, die Herbstrevision steht an.
Traditionell Richtung Jahresende müssen Dresdens Bergbahnen sozusagen zum TÜV, die Herbstrevision steht an.  © Bonss

Ab Montag bis einschließlich 15. November ist zuerst die Schwebebahn außer Betrieb. Die Seilbahnsteuerung wird modifiziert.

Bremsen, Türen und Trägerkonstruktionen werden geprüft. Fahrgäste nach Oberloschwitz können in dieser Zeit die Buslinie 84/309 benutzen.

Ab dem 18. November werden dann bis Ende des Monats die mechanischen, elektrischen und hydraulischen Anlagenteile der Standseilbahn kontrolliert.

Als Ersatz fährt aller 30 Minuten ein Anruflinientaxi. Aktuell sind an beiden Bahnen kaum Reparaturen notwendig.

Für 2020 wird eine umfangreiche Instandsetzung an der Standseilbahn vorbereitet.

Ab dem 18. November ist auch die Standseilbahn dran.
Ab dem 18. November ist auch die Standseilbahn dran.  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/ZB

Titelfoto: Bonss

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0