Bei Sondereinsatz der Polizei: Diensthund beißt Schläger in den Unterarm

Herford - Seit dem Sommer ist es in den späten Abendstunden häufiger zu Schlägereien in der Herforder Innenstadt und im Bereich der Großdiskotheken gekommen.

Die Polizei leitete gegen drei Männer Strafverfahren ein.
Die Polizei leitete gegen drei Männer Strafverfahren ein.  © Polizei Herford

Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene sorgen immer wieder vor Ort für Stress und versetzen die Anwohner in Angst.

Um den Bürgern ein Sicherheitsgefühl zu bieten und um weitere Straftaten zu verhindern wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Sondereinsatz durchgeführt. Im Einsatz waren Beamte der Kriminalpolizei und des Wach- und Wechseldienstes.

Dabei beobachtete gegen 3.50 Uhr ein Polizist eine Schlägerei von einer Gruppe von Männern vor dem Mc Donald's am Bahnhof.

Als der Beamte mit seinem Diensthund die Personen ansprach, stürmte aus der Gruppe ein 24-Jähriger aus Vlotho auf den Polizisten zu, sodass dieser zu Boden stürzte.

Dabei kam es zum Einsatz des Diensthundes, der den Beschuldigten in den linken Unterarm biss.

Im Einsatzverlauf wurden unzählige verdächtige Personen angehalten und kontrolliert. Gegen verschiedene Personen wurden Platzverweise ausgesprochen.

Zudem wurde gegen drei Beschuldigte wegen des illegalen Konsums von Drogen ein Strafverfahren eingeleitet.

Titelfoto: Polizei Herford

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0