Rettungswagen kracht auf Kreuzung mit Mercedes zusammen

Herford - Als eine 35-Jährige am Freitagabend auf der Eimterstraße stadtauswärts unterwegs war, wollte sie mit ihrem Mercedes Benz, in dem auch die fünfjährige Tochter saß, nach links abbiegen.

Die Eimterstraße musste rund zwei Stunden gesperrt werden.
Die Eimterstraße musste rund zwei Stunden gesperrt werden.

Dabei wurde sie von einem Rettungswagen überholt, der mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn über die Kreuzung fahren wollte. Der Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und krachte mit dem Mercedes zusammen.

Dabei wurden die beiden Rettungssanitäter, der 28-jährige Fahrer und sein zwei Jahre älterer Beifahrer, verletzt. Sie mussten mit weiteren Rettungsfahrzeugen in ein Herforder Krankenhaus gebracht werden.

Auch die Mercedesfahrerin und die Fünfjährige kamen ins Krankenhaus, für keinen der Verletzten bestand Lebensgefahr.

Die Polizei schätzt den Sachschaden am Mercedes auf etwa 15.000 Euro, der am Rettungswagen liegt bei circa 50.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Eimterstraße für rund zwei Stunden gesperrt.

Die Mercedesfahrerin und ihre Tochter kamen ins Krankenhaus.
Die Mercedesfahrerin und ihre Tochter kamen ins Krankenhaus.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0