Zu tief und zu laut: Polizei geht gegen Tuning-Szene vor

Bei dem Porsche wird die Auspuffanlage von Polizei und Dekra überprüft.
Bei dem Porsche wird die Auspuffanlage von Polizei und Dekra überprüft.

Herford - Rund um den Burger King an der Röntgenstraße in Elverdissen beschweren sich viele Anwohner über laute Motorengeräusche und zugestellte Zufahrten. Grund genug für die Polizei, sich die Autos der ansässigen Tuning-Szene mal genauer anzugucken.

Mehr als ein Dutzend Fahrzeuge wurden am Freitagabend von Einsatzkräften aus Herford und Bielefeld kontrolliert. Das Ergebnis: Fünf Platzverweise, eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und dreimal Verwarngelder. Sechs Autos wurde die Betriebserlaubnis entzogen.

Es war das erste Mal, dass die Polizei an dieser Stelle kontrollierte. Die Kollegen aus Bielefeld machen das schon länger und auch regelmäßiger: "Zeugen sprechen von Beschleunigungsrennen, aber das konnten wir nicht feststellen", wird Thorsten Ronning von der Polizei Bielefeld in der Neuen Westfälischen zitiert.

Zu tief und zu laut: Der Fahrer des Seat durfte nicht weiterfahren.
Zu tief und zu laut: Der Fahrer des Seat durfte nicht weiterfahren.

Ob die aufgemotzten Autos noch weiterfahren durften, entschied auch Uwe Hagemann von der Dekra.

Ob Mindestabstand zum Boden oder die Lautstärke des Motors, alles wurde genau unter die Lupe genommen. So auch bei einem roten Seat Leon, den die Polizei anhielt. Er durfte am Ende nicht weiterfahren.

Was ebenfalls oft in den Wagen fehlt, seien die einfachsten Sachen: Verbandskasten, ein Warndreieck und eine Warnweste. Anstelle davon sei dann im Kofferraum eine große Bass-Box, wie im Seat.

"In Österreich würde er sein Fahrzeug wahrscheinlich gar nicht zurückbekommen", sagt Ronning. In Deutschland muss er 140 Euro bezahlen und bekommt einen Punkt in Flensburg. Mit einem Gutachten von TüV oder Dekra bekommt er die Betriebserlaubnis wieder.

An der Röntgenstraße treffen sich übrigens nicht nur Herforder (die waren noch in der Minderheit), sondern auch Mitglieder der Tuning-Szenen aus Bielefeld, Hannover, Minden und Lippe.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0