Mieterin soll verstopfte Badewanne mit Messbecher leeren

Wenn die beiden Frauen nach der Arbeit nach Hause kommen, bleibt das Licht aus.
Wenn die beiden Frauen nach der Arbeit nach Hause kommen, bleibt das Licht aus.

Herford - Wenn in unseren Mietwohnungen etwas kaputt ist, können wir entweder den Hausmeister oder den Vermieter informieren. Was aber, wenn nichts passiert? So geschieht es momentan in Herford, der Ärger gilt der Wohnungsgesellschaft LEG.

Am Frieda-Nadig-Weg ist die Außenbeleuchtung kaputt. "Das liegt aber nicht an einer Glühbirne, sondern an einer fehlerhaften Kabelverbindung. Für Reparaturen dieser Art stünde derzeit kein Geld zur Verfügung, teilte uns der Hausmeister mit", berichten zwei Mieterinnen.

Genau dieser Hausmeister soll auf andere Missstände gar nicht erst reagiert, sogar mit Geldstrafen gedroht haben, wenn die Werbepost nicht entsorgt wird: "Wir sollten eine Strafe von 30 Euro bezahlen. Was können wir dafür, dass der Packen da liegt? Wir haben die Post nicht bestellt", schimpfen die Frauen in der Neuen Westfälischen.

Zu Heizkörpern, die im Schlafzimmer fehlen und undichten Fensters gesellte sich zuletzt auch eine nicht ablaufende Badewanne dazu. Der unglaubliche Rat des Hausmeisters: "Ich sollte mir einen Becher nehmen und so die Wanne leeren."

Mit so einem Becher sollte die Mieterin ihre verstopfte Badewanne leeren.
Mit so einem Becher sollte die Mieterin ihre verstopfte Badewanne leeren.

Die LEG selbst widerspricht den Vorwürfen, nur für einen Vorgang läge eine Beschwerde vor.

"Strafgelder für liegengebliebene Werbesendungen im Haus erheben wir natürlich keine – und drohen diese auch nicht an. Die Außenleuchte ist unseren Unterlagen nach bereits im Mai repariert worden. Seitdem gab es dazu keine weiteren Beschwerden. Meldungen zu undichten Fenstern oder fehlenden Heizkörpern liegen uns ebenfalls keine vor", so Sprecherin Judith-Maria Gillies.

"Am vergangenen Montag haben wir einen Handwerker hingeschickt, der jedoch ad hoc den Fehler nicht beheben konnte. Hier bleiben wir aber dran, um das Problem möglichst rasch zu beheben. Noch heute werden wir die Mieterin kontaktieren, um weitere Maßnahmen abzustimmen", sagte sie in Bezug auf die verstopfte Badewanne.

Zumindest dabei scheint es also bald Besserung zu geben. Die Außenleuchte soll allerdings ganz und gar nicht funktionieren, die beiden Mieterinnen stehen abends weiter im Dunkeln, sagen sie.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0