Erst Monate später: Vermisste 58-Jährige tot in Weser gefunden

Herford – Die seit Januar vermisste 58-jährige Frau aus Herford ist tot aufgefunden worden.

Die Leiche der Vermissten fand man in der Weser.
Die Leiche der Vermissten fand man in der Weser.  © Polizei Herford

Wie die Polizei mitteilte, fanden Spaziergänger vor rund einer Woche eine Leiche in der Weser zwischen Porta-Westfalica und Minden.

Bei der anschließenden rechtsmedizinischen Untersuchung kam heraus, dass es sich um die seit Januar vermisste Frau aus Herford handelte.

Ermittler hatten damals eine große Suchaktion veranlasst, nachdem ihr Lebensgefährte die wohl Suizid-gefährdete Herforderin als vermisst gemeldet hatte.

Mit Wärmebildkamera und Helikopter wurde der Uferbereich der Werre abgesucht - doch ohne Erfolg. Die Polizisten fanden lediglich das verlassene Fahrzeug der Vermissten.

Anhaltspunkte für eine Straftat gibt es laut Polizei in dem Fall nicht.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über versuchte Suizide zu berichten. Da es sich aber um eine öffentliche Vermisstensuche handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Zahlreiche Polizisten hatten im Januar das Werre-Ufer nach der Vermissten abgesucht.
Zahlreiche Polizisten hatten im Januar das Werre-Ufer nach der Vermissten abgesucht.  © Peter Steinert

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0