Acht Verletzte! Ätzende Flüssigkeit an der A4 ausgelaufen

Hermsdorf - Gefahrgut-Unfall an der A4! Im Hermsdorfer Gewerbegebiet ist eine ätzende Flüssigkeit ausgelaufen, dabei gab es mehrere Verletzte.

Die Feuerwehr brachte die Flüssigkeit unter Kontrolle.
Die Feuerwehr brachte die Flüssigkeit unter Kontrolle.  © Arne Schein

Die Anschlussstelle Hermsdorf-Ost zur A4 in Richtung Frankfurt wurde neben dem ganzen Gewerbegebiet komplett gesperrt.

Derzeit sind Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte auf dem Gelände einer Transportfirma unterwegs, sieben Menschen sind nach ersten Erkenntnissen verletzt worden, so ein Polizeisprecher.

Die Polizei bittet auf Twitter darum das Gewerbegebiet weiträumig zu umfahren.

Update 9.57 Uhr: Nach ersten Erkenntnissen beschädigte ein Gabelstapler einen Tank mit der Flüssigkeit. Derzeit wird laut Polizei davon ausgegangen, dass 1300 Liter ausgelaufen sind. Es handele sich um Terpenkohlenwasserstoffe, die bereits bei normalen Temperaturen mit Luft reagierten und gefährlich für Augen und Atemwege seien.

Update 10.16 Uhr: Nach neuen Angaben der Polizei haben die Feuerwehren die Flüssigkeit gebunden und die Situation unter Kontrolle. Inzwischen wird von Acht leicht verletzten Personen geredet. Die Straßensperrungen wurden wieder aufgehoben.

Titelfoto: Arne Schein


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0