Hier trauern "Bandidos"-Rocker um die Mordopfer von Herne

Vor der Herner Herz-Jesu-Kirche versammelten sich Hunderte Trauernde, darunter zahlreiche "Bandidos"-Rocker.
Vor der Herner Herz-Jesu-Kirche versammelten sich Hunderte Trauernde, darunter zahlreiche "Bandidos"-Rocker.  © DPA

Herne - An der Trauerfeier in Herne für die beiden Mordopfer Jaden und Christopher haben auch Rocker der Gruppierung "Bandidos" teilgenommen.

Sie fuhren am Mittwoch mit Motorrädern vor, etwa zehn erschienen in Kutte. Der Stiefvater von Jaden ist nach Angaben des Anwalts der Familie, Reinhard Peters, Mitglied der "Bandidos" in Essen.

Die Trauerfeier für die beiden Mordopfer fand am Mittwochnachmittag unter großer Anteilnahme statt. Hunderte Menschen waren in die Herner Herz-Jesu-Kirche gekommen.

Der 19 Jahre alte Marcel H. hatte in der vergangenen Woche gestanden, den neunjährigen Nachbarsjungen Jaden sowie seinen 22 Jahre alten Bekannten Christopher getötet zu haben (TAG24 berichtete).

Mit ihren Motorrädern rollten Rocker aus ganz Deutschland nach Herne.
Mit ihren Motorrädern rollten Rocker aus ganz Deutschland nach Herne.  © DPA
Marcel H. (19) tötete zwei Menschen.
Marcel H. (19) tötete zwei Menschen.  © Polizei

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0