Mädchen (16) wurde auf dem Rückweg von Geburtstagsfeier totgerast

Ein Polizist fotografiert nach dem schrecklichen Unfall das Fahrzeugwrack.
Ein Polizist fotografiert nach dem schrecklichen Unfall das Fahrzeugwrack.  © Matthias Gränzdörfer (Archiv)

Heroldishausen - Es ist eine Tragödie, die ganz Thüringen bewegt. In der Nacht zu Dienstag verlor eine 16-Jährige bei einem Unfall ihr Leben. Der Fahrer soll keine Fahrerlaubnis besessen haben.

Es sind Bilder die betroffen machen. Am Straßenrand steht ein komplett zerstörter Wagen. Ein Polizist macht Fotos von dem Wrack. Einsatzkräfte stehen betroffen daneben. Vielen fehlen die Worte. An diesem landwirtschaftlichen Weg zwischen Heroldishausen und Seebach starb am Montagabend kurz nach 21 Uhr die 16-jährige Celine D.

An dem Unfall soll ein 27-Jähriger Schuld sein. Er war mit der jungen Frau und einem 18-Jährigen unterwegs. Der Mann habe laut Polizei keinen Führerschein gehabt. Das Fahrzeug war nicht zugelassen. Vermutlich mit viel zu hoher Geschwindigkeit verlor der Fahrer auf einer kleinen Brücke die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte gegen einen Baum.

Als die Rettungskräfte an der Unfallstelle eintreffen, liegen die Verletzten rund 20 Meter vom Fahrzeug entfernt auf der Straße. Man geht davon aus, dass Celine und ihre Bekannten aus dem Auto geschleudert wurden. Vermutlich waren sie nicht angeschnallt.

Noch auf dem Weg ins Krankenhaus verstirbt die 16-Jährige. Derzeit rekonstruiert die Staatsanwaltschaft Mühlhausen den Unfallhergang.

Die Bekannten waren auf dem Rückweg von der Geburtstagsfeier einer Freundin.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0