Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

TOP

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

2.338

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

15.326

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

2.040

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
3.861

Exklusiv! Dirk Hilbert im MOPO24-Interview

Dresden - Der neue Oberbürgermeister im MOPO24-Gespräch über Familie, Facebook und Zeltstädte
Oberbürgermeister Dirk Hilbert (43, FDP) wünscht sich für die Neugründung der WOBA ein Ratsbegehren.
Oberbürgermeister Dirk Hilbert (43, FDP) wünscht sich für die Neugründung der WOBA ein Ratsbegehren.

Von Dirk Hein

Dresden - Vom Wirtschaftsbürgermeister zum Stadtchef! Am 5. Juli setzte sich Dirk Hilbert (43, FDP) im zweiten Wahlgang mit 54,2 Prozent der Stimmen deutlich gegen Eva-Maria Stange (58, SPD) durch. Seit Anfang September ist er nun offiziell Boss im Rathaus. Im großen MOPO24-Interview nimmt er jetzt erstmals Stellung als neuer Oberbürgermeister.

MOPO24: „Herr Oberbürgermeister“ - habe Sie sich an diese Ansprache schon gewöhnt?

Dirk Hilbert: Darauf lege ich gar nicht so viel Wert - wenn überhaupt, wird es momentan von vielen langjährigen Partnern und Wegbegleitern mit einem Augenzwinkern verwendet. Meist sind wir danach wieder beim Du.

MOPO24: Was hat sich für Sie geändert, seit Sie OB sind?

Dirk Hilbert: Wenn ich keine Termine außerhalb habe, fahre ich weiterhin mit der Straßenbahn auf Arbeit. Die deutlichste Veränderung ist, dass ich im Stadtrat mit abstimmen darf. Das ist mir wichtig.

MOPO24: Was sagt Ihr Sohn dazu, dass der Papa jetzt OB ist?

Dirk Hilbert: Der geht pragmatisch ran. Am ersten Tag war es noch spannend, als ich die Amtskette umhängen hatte. Am Abend hat er mich gefragt, warum ich die Kette nicht dabeihabe. Jetzt weiß er, dass ich Oberbürgermeister bin - und damit ist das Thema für ihn erledigt.

MOPO24: In Ihrer Antrittsrede meinten Sie, dass „jeder Bürger, der sich rat- und hilfesuchend an mich wendet, auch eine Antwort erhält“. Wie schaffen Sie das?

Dirk Hilbert: Zum einen werde ich wie meine Vorgängerin die Ortschaften und Ortsämter besuchen. Dabei wird es eine Bürgerversammlung geben. Zudem wird meine persönliche Referentin die Beantwortung von Fragen koordinieren. Ich werde außerdem in den sozialen Medien präsent sein.

OB Dirk Hilbert (43, FDP) im Gespräch mit MOPO-Redakteur Dirk Hein (34).
OB Dirk Hilbert (43, FDP) im Gespräch mit MOPO-Redakteur Dirk Hein (34).

MOPO24: Sie werden Dresdens erster Facebook-Oberbürgermeister?

Dirk Hilbert: Irgendwie schon. Ich habe bereits im Wahlkampf versucht, alle Fragen via Facebook zu beantworten. Dieses Profil soll jetzt in das des OB verwandelt werden. Das ist eine große Herausforderung. Wenn ich via Facebook etwas sage, ist das dann die offizielle Meinung des Rathauses.

MOPO24: Werden Sie sich also auch in Diskussionen einmischen?

Dirk Hilbert: Das kann sein. Die Frage wird sein, wie häufig ich es mache. Das wird die Praxis zeigen. In erster Linie geht es mir um den Dialog mit den Dresdnern.

MOPO24: Ihnen ist Bürgerbeteiligung wichtig. Gerade ist ein Bürgerbegehren knapp gescheitert und anschließend im Sande verlaufen. Wie wollen Sie Dresdner motivieren, doch wieder mitzumachen?

Dirk Hilbert: Ich finde es erstrebenswert, dass wir für substanzielle Entscheidungen, das könnten auch die Sonntagsöffnungszeiten sein, Ratsbegehren initiieren. Dabei legt der Rat mit Zweidrittelmehrheit die Frage fest. So entfallen möglicherweise suggestive Fragestellungen durch die Initiatoren. Etwa aller zwei Jahre könnte so etwas sinnvoll sein.

MOPO24: Wäre die Neugründung der WOBA so ein Thema?

Dirk Hilbert: Das kann sein. Bei so einem komplexen Thema wäre eine ausgewogene Fragestellung notwendig.

MOPO24: Sie wollen Dresden beim Thema Asyl in eine Modellstadt verwandeln. Angesichts der immer neuen Zeltstädte - haben Sie sich da nicht zu viel vorgenommen?

Dirk Hilbert: Zeltstädte als Erstaufnahmeeinrichtung sind kein Dresdner Phänomen. Für uns als Stadt ist dies aber kein Modell. Wir werden alles daran setzen, um Zelte zu verhindern. Mit Vorzeigestadt meine ich vor allem das Thema Integration.

MOPO24: Wie soll die gelingen?

Dirk Hilbert: Wir müssen die Menschen in unser Leben einbinden und in Beschäftigung bringen. Wir müssen Schulungen anbieten, um Flüchtlinge für den Arbeitsmarkt fit zu machen. Das gilt für alle - auch für die Stadtverwaltung.

MOPO24: Die Stadt soll also auch dafür Vorbild sein?

Dirk Hilbert: Wenn Sie damit meinen, für alle Menschen mit Migrationshintergrund - ja. Da sehe ich auch bei der Stadtverwaltung Reserven.

MOPO24: Kulturgroßprojekte, Asyl-Mehrkosten, neue WOBA, mehr Geld fürs Personal: Bleibt Dresden während Ihrer Amtszeit als OB schuldenfrei?

Dirk Hilbert: Ich werde alles daran setzen, dass dies so ist. Die Politik neigt immer dazu, wenn sie einmal in der Schuldenfalle ist, da nie wieder herauszukommen. Das will ich verhindern. Museen, Theater, Sportanlagen - auch künftige Generationen müssen die Chance haben, diese Dinge zu bezahlen.

Fotos: Steffen Füssel

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

2.171

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

179

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

5.010

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

16.458

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

10.642

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

2.241

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

7.413

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

8.514

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.419

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

10.523

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

5.801

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

4.106

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

3.476

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

3.746

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

3.592

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

4.632

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.119

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.069

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.171

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

2.797

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

36.512

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.315

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

6.244

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

4.809

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

6.248

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

451

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

5.640

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

2.558

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

4.096

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

3.756
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

7.403

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

8.730
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

2.946

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

1.012

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

5.094

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

770
Update

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

2.333

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

8.750

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

1.500

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

28.614

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

38.821

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

12.750