Deckel drauf und helfen! Das kannst Du auch

TOP

Bombendrohung gegen türkisches Restaurant in Bielefeld!

NEU
Update

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

1.322

Zu betrunken für Fußball! Polizei nimmt Affe und Banane fest

1.582

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.127
Anzeige
3.867

Exklusiv! Dirk Hilbert im MOPO24-Interview

Dresden - Der neue Oberbürgermeister im MOPO24-Gespräch über Familie, Facebook und Zeltstädte
Oberbürgermeister Dirk Hilbert (43, FDP) wünscht sich für die Neugründung der WOBA ein Ratsbegehren.
Oberbürgermeister Dirk Hilbert (43, FDP) wünscht sich für die Neugründung der WOBA ein Ratsbegehren.

Von Dirk Hein

Dresden - Vom Wirtschaftsbürgermeister zum Stadtchef! Am 5. Juli setzte sich Dirk Hilbert (43, FDP) im zweiten Wahlgang mit 54,2 Prozent der Stimmen deutlich gegen Eva-Maria Stange (58, SPD) durch. Seit Anfang September ist er nun offiziell Boss im Rathaus. Im großen MOPO24-Interview nimmt er jetzt erstmals Stellung als neuer Oberbürgermeister.

MOPO24: „Herr Oberbürgermeister“ - habe Sie sich an diese Ansprache schon gewöhnt?

Dirk Hilbert: Darauf lege ich gar nicht so viel Wert - wenn überhaupt, wird es momentan von vielen langjährigen Partnern und Wegbegleitern mit einem Augenzwinkern verwendet. Meist sind wir danach wieder beim Du.

MOPO24: Was hat sich für Sie geändert, seit Sie OB sind?

Dirk Hilbert: Wenn ich keine Termine außerhalb habe, fahre ich weiterhin mit der Straßenbahn auf Arbeit. Die deutlichste Veränderung ist, dass ich im Stadtrat mit abstimmen darf. Das ist mir wichtig.

MOPO24: Was sagt Ihr Sohn dazu, dass der Papa jetzt OB ist?

Dirk Hilbert: Der geht pragmatisch ran. Am ersten Tag war es noch spannend, als ich die Amtskette umhängen hatte. Am Abend hat er mich gefragt, warum ich die Kette nicht dabeihabe. Jetzt weiß er, dass ich Oberbürgermeister bin - und damit ist das Thema für ihn erledigt.

MOPO24: In Ihrer Antrittsrede meinten Sie, dass „jeder Bürger, der sich rat- und hilfesuchend an mich wendet, auch eine Antwort erhält“. Wie schaffen Sie das?

Dirk Hilbert: Zum einen werde ich wie meine Vorgängerin die Ortschaften und Ortsämter besuchen. Dabei wird es eine Bürgerversammlung geben. Zudem wird meine persönliche Referentin die Beantwortung von Fragen koordinieren. Ich werde außerdem in den sozialen Medien präsent sein.

OB Dirk Hilbert (43, FDP) im Gespräch mit MOPO-Redakteur Dirk Hein (34).
OB Dirk Hilbert (43, FDP) im Gespräch mit MOPO-Redakteur Dirk Hein (34).

MOPO24: Sie werden Dresdens erster Facebook-Oberbürgermeister?

Dirk Hilbert: Irgendwie schon. Ich habe bereits im Wahlkampf versucht, alle Fragen via Facebook zu beantworten. Dieses Profil soll jetzt in das des OB verwandelt werden. Das ist eine große Herausforderung. Wenn ich via Facebook etwas sage, ist das dann die offizielle Meinung des Rathauses.

MOPO24: Werden Sie sich also auch in Diskussionen einmischen?

Dirk Hilbert: Das kann sein. Die Frage wird sein, wie häufig ich es mache. Das wird die Praxis zeigen. In erster Linie geht es mir um den Dialog mit den Dresdnern.

MOPO24: Ihnen ist Bürgerbeteiligung wichtig. Gerade ist ein Bürgerbegehren knapp gescheitert und anschließend im Sande verlaufen. Wie wollen Sie Dresdner motivieren, doch wieder mitzumachen?

Dirk Hilbert: Ich finde es erstrebenswert, dass wir für substanzielle Entscheidungen, das könnten auch die Sonntagsöffnungszeiten sein, Ratsbegehren initiieren. Dabei legt der Rat mit Zweidrittelmehrheit die Frage fest. So entfallen möglicherweise suggestive Fragestellungen durch die Initiatoren. Etwa aller zwei Jahre könnte so etwas sinnvoll sein.

MOPO24: Wäre die Neugründung der WOBA so ein Thema?

Dirk Hilbert: Das kann sein. Bei so einem komplexen Thema wäre eine ausgewogene Fragestellung notwendig.

MOPO24: Sie wollen Dresden beim Thema Asyl in eine Modellstadt verwandeln. Angesichts der immer neuen Zeltstädte - haben Sie sich da nicht zu viel vorgenommen?

Dirk Hilbert: Zeltstädte als Erstaufnahmeeinrichtung sind kein Dresdner Phänomen. Für uns als Stadt ist dies aber kein Modell. Wir werden alles daran setzen, um Zelte zu verhindern. Mit Vorzeigestadt meine ich vor allem das Thema Integration.

MOPO24: Wie soll die gelingen?

Dirk Hilbert: Wir müssen die Menschen in unser Leben einbinden und in Beschäftigung bringen. Wir müssen Schulungen anbieten, um Flüchtlinge für den Arbeitsmarkt fit zu machen. Das gilt für alle - auch für die Stadtverwaltung.

MOPO24: Die Stadt soll also auch dafür Vorbild sein?

Dirk Hilbert: Wenn Sie damit meinen, für alle Menschen mit Migrationshintergrund - ja. Da sehe ich auch bei der Stadtverwaltung Reserven.

MOPO24: Kulturgroßprojekte, Asyl-Mehrkosten, neue WOBA, mehr Geld fürs Personal: Bleibt Dresden während Ihrer Amtszeit als OB schuldenfrei?

Dirk Hilbert: Ich werde alles daran setzen, dass dies so ist. Die Politik neigt immer dazu, wenn sie einmal in der Schuldenfalle ist, da nie wieder herauszukommen. Das will ich verhindern. Museen, Theater, Sportanlagen - auch künftige Generationen müssen die Chance haben, diese Dinge zu bezahlen.

Fotos: Steffen Füssel

Junge Polizistin soll bewaffneten Mann angeschossen haben

4.370

So "stark" lästert Rocco über Xenia von Sachsen

2.352

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

4.192
Anzeige

So bringt Ihr Eure Liebste wirklich zum Orgasmus!

4.761

Mann rast in Heidelberg in Menschenmenge und flieht mit Messer

7.641

Eva Longoria schockt ihre Fans mit haarigem Geständnis

2.711

Mega-Stau nach Unfall! Sanitäter müssen zwei Kilometer laufen

5.970

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.572
Anzeige

Idiotisch und frivol! Präsidenten-Geburtstag kostet 2 Millionen

1.154

Wegen Amri weist Italien zwei Tunesier aus

999

Mann sucht München! Zug zieht Notbremse

3.281

Ermittlungen wegen zweier Leichen vor Mallorca

2.975

Diese junge Lotto-Millionärin bereut ihren Gewinn

5.063

Will ein Teil der AFD Frauke Petry stürzen?

2.707

Photoshop-Fail? Fans lästern über Selfie von Bachelor-Kattia

4.745

Müssen der BVB und die Bayern richtig blechen, wenn Schulz Kanzler wird?

3.179

Hertha- und Frankfurt-Fans liefern sich Massenschlägerei

7.295

Ungenutzte Asylheim-Plätze kosten 10.000 Euro am Tag

2.900

BMW kommt auf A46 ins Schleudern und tötet 22-jährigen Ersthelfer

5.905

Besitzer des Terror-Lasters droht die Pleite

9.719

Selfie-Verbot! Handys sollen zur Bundestagswahl draußen bleiben

1.034

SPD-Politiker Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

1.883

Kein Internet! 16-Jähriger rastet in Uromas Wohnung völlig aus

4.690

Was hat sich in diesem Haus abgespielt? Komplette Familie spurlos verschwunden

6.736

Skandal am Flughafen: DHL-Mitarbeiterin klaut Smartphones aus Luftfracht

6.989

Facebook löscht diesen freizügigen Post einer Trump-Protest-Aktion

4.373

Startverbot in der Champions League? RB-Boss Mintzlaff wiegelt ab

2.451

Nach heftigem Protest: WhatsApp bringt alten Status zurück

24.116

Dresden hat eine irre Videobotschaft an Donald Trump

14.497

Mit diesen Tricks bekommst Du bei McDonald's nie wieder kalte Burger oder Pommes

10.319

Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

2.319

10 Jahre Haft! Kommen jetzt brutale Strafen für illegale Autorennen?

3.416

So denken die Europäer wirklich über Zuwanderung von Muslimen

6.366

Sprungbein beim Fußball gebrochen: Pietro Lombardi sagt Let's Dance ab

1.361

Tot! Mann läuft quer über A2 und wird von Lkw und Bus überrollt

3.717

Warum zeigt sich Sylvie Meis jetzt im heißen 80er Aerobic-Outfit?

2.646

Flüchtlinge finden leichter einen Kita-Platz

2.361

Anschläge auf Soldaten geplant: Terrorverdächtiger ist ein Berliner

546

Neuer Trump-Skandal im Weißen Haus: CNN und New York Times fliegen raus

3.157

Kassenwart der Tafel plündert Konto für SM-Spielzeug

3.766

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

1.305

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

9.217