Herrchen stirbt in Flammen: Das wird jetzt aus dem Waisenhund von Königstein!

Mandy Kübler (20) von der Tierklinik Stolpen kümmert sich um Beagle-Rüde "Prinz" (11), der sein Herrchen in den Flammen verloren hat.
Mandy Kübler (20) von der Tierklinik Stolpen kümmert sich um Beagle-Rüde "Prinz" (11), der sein Herrchen in den Flammen verloren hat.  © Thomas Türpe

Dresden - Sein Herrchen überlebte den Brand im Bauernhaus in Königstein nicht, doch Beagle-Rüde "Prinz" entkam den Flammen (TAG24 berichtete). Schwer röchelnd wurde der arme Hund in eine Tierklinik eingeliefert.

Prinz war den löschenden Kameraden in die Arme gelaufen. Die brachten ihn ins Tierheim. Da der Hund röchelte und nur schwer Luft bekam, wurde er in die Tierklinik Stolpen eingeliefert.

"Er riecht noch immer nach Ruß, hat eine Rauchvergiftung. Wir behandeln ihn mit Antibiotika", sagte seine behandelnde Ärztin. "Es geht ihm schon besser, er frisst und ist munter." Übers Wochenende wird der etwa elfjährige Hund in der Klinik bleiben.

Meldet sich kein Verwandter des verstorbenen Herrchens, soll Prinz vermittelt werden. In der Tierklinik hat sich schon eine Dame aus der Region gemeldet, die ihn gern nehmen möchte.

Warum das Haus in Königstein abbrannte, steht noch nicht fest. Die Kripo ermittelt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0