Radler stürzt durch hupendes Hochzeitskorso: Auch ein Schuss fällt

Herten - Am Ostersamstag hat die Polizei ein Hochzeitskorso mit 10-15 Fahrzeugen im Ruhrgebiet gestoppt. Ein Radfahrer hatte sich laut Polizei wegen der rücksichtslosen Fahrweise der Kolonne verletzt.

Die Polizei ermittelt gegen das Kolonnenfahrzeug. Auch Anzeige wurde Erhoben.
Die Polizei ermittelt gegen das Kolonnenfahrzeug. Auch Anzeige wurde Erhoben.  © dpa (Symbolbild)

Außerdem wurde aus dem Tross der Hochzeitsgesellschaft ein Schuss abgegeben, wie die Polizei mitteilte.

Den Angaben zufolge hatten sich die Teilnehmer des Autokorsos auf der Scherlebecker Straße in Herten laut hupend gegenseitig überholt.

Ein Radfahrer wurde dabei zu einer Vollbremsung gezwungen, stürzte und verletzte sich leicht. Der 18-jährige Bochumer erlitt Schürfwunden, Kopf- und Schulterschmerzen.

Die Kolonne sei trotz des Unfalls weitergefahren.

Die Polizei ermittelte aber das führende Kolonnenfahrzeug und den Wagen des Unfallverursachers und erhob Anzeige.

Bei einer türkischen Hochzeitsfeierlichkeit in Berlin werfen Männer den Bräutigam in die Luft (Symbolbild).
Bei einer türkischen Hochzeitsfeierlichkeit in Berlin werfen Männer den Bräutigam in die Luft (Symbolbild).  © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0