Covic bei Hertha nur Notlösung? Preetz widerspricht!

Berlin - Hertha BSC hat einen Nachfolger für Pal Dardai. In der kommenden Spielzeit wird U23 -Coach Ante Covic die Alte Dame trainieren. Eine naheliegende Lösung. Hertha folgt damit den Weg, den sie mit Dardai einst eingeschlagen haben.

Manager Michael Preetz bezeichnete Ante Covic als beste Lösung für Hertha BSC. (Bildmontage)
Manager Michael Preetz bezeichnete Ante Covic als beste Lösung für Hertha BSC. (Bildmontage)  © herthabsc/citypress/dpa

Wie der Ungar, stammt auch Covic aus den eigenen Reihen. Mit seiner Leidenschaft soll er für die gewünschte Aufbruchstimmung sorgen. Die große Lösung blieb aber aus.

"Nach intensiver Prüfung verschiedenster Kandidaten haben wir uns erneut für ein Trainer-Eigengewächs entschieden. Ante besitzt unbestrittene fachliche Kompetenz und verkörpert große Hertha-Leidenschaft. Wir sind uns sicher, dass er mit seinem Feuer und seiner Begeisterung auch die Mannschaft anstecken wird", sagte Michael Preetz zu der Beförderung.

Für die Wahl lassen sich gute Argumente finden. So leistet der Kroate im Nachwuchs seit Jahren gute Arbeit, steht mit der U23 in der Regionalliga Nordost auf dem vierten Platz. Immer wieder vertraute Dardai seinem ehemaligen Teamkollegen auch gestandene Spieler für Einsätze nach Verletzungen oder zum Formaufbau an.

Zahlreiche Profis wie Jordan Torunarigha oder Arne Maier gingen auch durch Covic' Ausbildung.

Ante Covic wird der Nachfolger von Pal Dardai? (Bildmontage)
Ante Covic wird der Nachfolger von Pal Dardai? (Bildmontage)  © DPA

Kritiker behaupten, dass Hertha mit Covic die Stahlkraft für einen echten Aufschwung fehlt. Dass sich der Manager auch mit anderem Trainern beschäftigt hat, ist kein Geheimnis. Am Ende fiel die Wahl auf den 43-Jährigen - trotz mangelnder Bundesliga-Erfahrung.

"Bei Ante habe ich sofort das Feuer gespürt, die Hertha-Leidenschaft - und dieser Faktor überwiegt neben den fachlichen Qualitäten für mich schlussendlich in der Gesamtbetrachtung", sagte Preetz der "Bild"-Zeitung. "Manch ein guter Trainer hat Ante Covic jetzt vielleicht ein, zwei Jahre Erfahrung in der Bundesliga voraus, aber manch ein anderer hatte selbst vorher noch nicht ein Spiel als Bundesliga-Trainer gemacht."

Nach Bild-Informationen erhält der frühere Hertha-Spieler einen Vertrag für das Profiteam für die Saison 2019/20, der aber wie schon bei Dardai unbefristet ist. So könnte Covic wie der Ungar jederzeit in den Nachwuchs des Clubs zurückkehren.

"Ich bin überzeugt, dass Ante die beste Lösung ist", sagte Preetz. "Ein Risiko gibt es bei jedem neuen Trainer. Das war bei Pal nicht anders. Aber wir bei Hertha BSC sind bereit, ein gewisses Risiko zu gehen."

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0