"Wir wollen unsere Fans stolz machen!" Ante Covic startet bei der Hertha

Berlin - Freundlich, sympathisch, motiviert: Der erste Auftritt des neuen Hertha-Trainers Ante Covic auf der Pressekonferenz verspricht jede Menge Vorfreude auf die kommende Bundesliga-Saison.

Freut sich auf die neue Saison: Hertha-Trainer Ante Covic.
Freut sich auf die neue Saison: Hertha-Trainer Ante Covic.  © DPA

Nicht nur das Millionen-Investment von Lars Windhorst macht Mut auf die nächste Spielzeit, auch die positive Ausstrahlung und Haltung des gebürtigen Berliners geben Hoffnung auf eine bessere Platzierung.

Für Covic bedeutet der Aufstieg aus der U23 die Erfüllung eines Traumes: "Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe und bin dem Verein sehr dankbar, dass er mir nach all den Jahren hier diese Chance gibt. Ich gehe in mein zehntes Trainerjahr, es ist genau der richtige Zeitpunkt für mich, um den nächsten Schritt zu machen."

Michael Preetz entschied sich für die Beförderung, trotz Gesprächen mit externen Trainer-Kandidaten.

"Ante ist Herthaner, kennt den Verein aus dem Effeff und hat eine große Verbindung zu ihm. Er hat den vergangenen Jahren sehr, sehr gute Arbeit mit unseren Nachwuchsteams geleistet, deswegen war es jetzt an der Zeit, zu den Profis aufzurücken."

Während sich im letzten Jahr das Team von Ex-Trainer Pal Dardai mit mutlosem Spielstil im Niemandsland der Liga tummelte, verspricht Covic Flexibilität, Fleiß und Aktivität mit und gegen den Ball, womöglich auch schon im Auftaktspiel gegen den FC Bayern München.

Die neuen Heim-Trikots der Alten Dame.
Die neuen Heim-Trikots der Alten Dame.  © Max Priola

Er will die "jungen Leute von der Leine lassen" und möchte den blau-weißen Anhang stolz machen, besonders in den Derbys gegen den 1. FC Union.

Neben dem neuen Trainer wurde auch die neue Spielkleidung der Alten Dame vorgestellt, die optisch an Herthas einzige Champions League erinnern sollen.

"20 Jahre nach dieser herausragenden Saison, wollen die neuen Heimtrikots des Hauptstadtclubs für die Saison 2019/20 eine Hommage an die alten Jerseys sein", heißt es auf der Homepage.

"Aus der Vergangenheit für die Zukunft" - Das Motto spricht auch für Covic, der über 20 Jahre im Verein arbeitet, die blau-weiße Achterbahn zwischen Zweitklassigkeit und internationalem Geschäft begleitet hat und nun die wohl finanziell stärkste Hertha in der Bundesliga zu altem Glanz führen soll.

Unterstützen werden ihn Harald Gämperle und Mirko Dickhaut, die Covic mit viel "Erfahrung und Fachkompetenz" zur Seite stehen werden.

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0