Kann Weiser seine Ziele mit der Hertha überhaupt erreichen?

Mitchell Weiser will in die Nationalmannschaft und künftig Champions League spielen.
Mitchell Weiser will in die Nationalmannschaft und künftig Champions League spielen.  © DPA

Berlin – U21-Europameister Mitchell Weiser von Hertha BSC sieht seine fußballerische Zukunft bei einem Champions-League-Club und hofft auf eine Chance in der deutschen Nationalmannschaft. "Die U21-EM hat mich vielleicht ein Stück näher rangebracht", sagte der 23-Jährige dem Kicker.

"Ich versuche weiterhin, mich anzubieten. Die Nationalmannschaft bleibt mein Traum, dort möchte ich hin." Als rechter Mittelfeldspieler hatte Weiser bei der Junioren-Europameisterschaft den Titel mit dem Team von Trainer Stefan Kuntz gewonnen und im Finale gegen Spanien den entscheidenden Treffer erzielt.

Vor zwei Jahren war der Sohn des früheren Profis Patrick Weiser vom FC Bayern München zum Berliner Bundesligisten gewechselt. Hertha sei bislang "die perfekte Adresse" für ihn gewesen, sagte er.

Er wolle sich aber "irgendwann" mit Teams wie dem FC Liverpool, gegen den die Berliner kürzlich 0:3 verloren, nicht mehr nur in Testspielen messen. "Das ist das Niveau, wo ich die nächsten Jahre hinwill. Ich will mittelfristig mit einem Top-Club in der Champions League spielen."

Weiser steht bei Hertha noch bis 2020 unter Vertrag. Er wolle nicht darüber reden, was nach der kommenden Saison sein konnte. Das ergebe "jetzt keinen Sinn", sagte er.

Mitchell Weiser (re.) feiert mit Serge Gnabry den Gewinn der U21-Europameisterschaft.
Mitchell Weiser (re.) feiert mit Serge Gnabry den Gewinn der U21-Europameisterschaft.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0