"Das war nicht sein Tor": Verliert Pizarro durch Dardai noch den Tor-Rekord?

Berlin - Nach dem Spiel gehörten Claudio Pizarro die Schlagzeilen. Der Peruaner hatte Hertha nicht nur den schon sicher geglaubten Sieg genommen, sondern sorgte mit seinem Treffer in der 6. Minute der Nachspielzeit für einen Rekord. Mit 40 Jahren und 136 Tagen ist er nun ältester Torschütze der Bundesliga - oder etwa doch nicht?

Pal Dardai hadert mit dem Gegentreffer in der Nachspielzeit.
Pal Dardai hadert mit dem Gegentreffer in der Nachspielzeit.  © DPA

Herthas Trainer Pal Dardai hat da eine andere Meinung. Er stellt die Bestmarke mit einem Schmunzeln in Frage. "Ich habe Riesen-Respekt vor ihm, was er in Deutschland als Spieler, Sympathieträger und Mensch leistet, aber ich will ein bisschen böse sein – das war nicht sein Tor", erklärte der Coach am Tag danach.

"Das war ein richtig schlecht geschossener Freistoß, der reinrutscht. Wenn er den Ball reinjagt und das Netz zerfetzt, aber so."

Der Peruaner trat den Ball aus rund 18 Metern mittig in die hochspringende und abdrehende Mauer. Der Ball wurde dabei gleich zweimal abgefälscht. Am Ende noch entscheidend vom zurückeilenden Valentino Lazaro. Ansonsten wäre das Spielgerät wohl am Tor vorbeigegangen. Einen Vorwurf wollte Dardai seiner Mannschaft unmittelbar nach dem Spiel aber nicht machen. "Das war Pech!"

Auch Hertha-Stürmer Davie Selke haderte mit dem späten Ausgleichstreffer: "Wie der auch noch reingeht, ein ganz krummes Ding, bitter."

Wird Pizarro das Tor noch aberkannt und stattdessen als Eigentor gewertet? Bis Montag kann die Tor-Kommission der DFL endgültig festlegen wem der Treffer gehört. Eine Aberkennung ist allerdings recht unwahrscheinlich. Laut Regelwerk muss ein "Torschussversuch klar erkennbar" sein. So unglücklich der Treffer aus Sicht der Berliner auch war, war das hier der Fall.

Neben Vedad Ibisevic, der, obwohl nur auf der Bank, noch die fünfte Gelbe Karte kassierte, muss Hertha am Samstag in München auch auf Jordan Torunarigha und Marvin Plattenhardt verzichten. "Er hat einen Schlag auf die Stelle bekommen, mit der er öfter Probleme hat. Er läuft mit Krücken. Schade, er hat richtig stabil gespielt", sagte Dardai.

Linksverteidiger Plattenhardt hat sich laut Vereinsangaben eine Muskelverletzung im Adukktorenbereich zugezogen. Beide Abwehrspieler werden der Hertha erstmal fehlen.

Update 17 Uhr: Nun ist es offiziell: Die DFL bestätigt Pizarros Rekord-Treffer. Damit ist der Werder-Bremen-Kicker der älteste Torschütze der Liga-Geschichte.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0